Süßkartoffelpfannkuchen

baby süsskartoffel

Jetzt wird es wild, könnt ihr euch Pfannkuchen aus Kartoffeln vorstellen, vermutlich nicht. Aber das ändere ich hiermit und freue mich schon auf eure erstaunten Gesichter, wenn ihr den ersten Bissen davon nehmt.

Dieses Süßkartoffelpfannkuchenrezept besteht aus gestampften Süßkartoffeln, Ei, Mandelbutter und Kokosmilch. Das Süßkartoffelpüree gibt den Pfannkuchen die kräftige Note und verhindert gleichzeitig, dass sie austrocknen. Ich glaube, dass dies die gesündeste Form ist, leckere Pfannkuchen ohne Reue zu genießen.

Süßkartoffelpfannkuchen ohne Mehl

Einen Süßkartoffelpfannkuchen zu machen, unterscheidet sich natürlich von der normalen Art. So muss man bei der Hitze in der Pfanne genau schauen, dass die Pfannkuchen nicht verbrennen. Das Braten in der Pfanne dauert länger, als bei einem Pfannkuchen aus Mehl. Das Rezept eignet sich hervorragend, um mit übrig gebliebenen Süßkartoffeln vom Vortag, die Süßkartoffelpfannkuchen zu machen.

So kann man auch, wenn man eine Süßkartoffelspeise macht, mehr Süßkartoffeln kochen und den Überschuss am nächsten Tag für die Süßkartoffelpfannkuchen verwenden. Sollten keine Reste vorhanden sein, dann muss man nur die Kartoffeln schälen, würfeln und so lange kochen, dass sie sich leicht zerdrücken lassen. Dann kann man alles in einer Küchenmaschine zu einem Brei mixen.

Nur wenige Lebensmittel haben so viele Vitamine und Nährstoffe die Süßkartoffeln, im Vergleich zu einem normalen Pfannkuchen erhält man eine wahre Nährstoffbombe. Sie ist vollgepackt mit Calcium, Kalium, Ballaststoffen und den Vitaminen A und C.

Drucken

Süßkartoffelpfannkuchen

Süßkartoffelpfannkuchenrezept aus gestampften Süßkartoffeln, Ei, Mandelbutter und Kokosmilch
Gericht Nachspeise
Keyword Süßkartoffel
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Portionen 4 Portionen
Kalorien 154kcal

Zutaten

  • 2 Stück Eier
  • 1 Stück große Süßkartoffel
  • ½ Tasse Kokosmilch
  • ¼ Tasse Mandelbutter
  • 1 TL Backpulver
  • 2 TL Zimt
  • ¼ TL Muskatnuss
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Kokosnussöl zum Braten

Anleitungen

  • Alle Zutaten mit einem Mixer verrühren oder in eine Küchenmaschine geben und gut vermengen.
  • Die Konsistenz sollte so sein, dass der Teig von einem Löffel herunterläuft, er darf nicht kleben, einfach Kokosmilch zufügen, bis die Konsistenz stimmt.
  • Pfanne bei mittlerer Hitze erwärmen und Kokosöl hineingeben, eine kleine Schöpfkelle (Saucenschöpfer) Teig in die Pfanne geben.
  • 4-5 Minuten backen, bis an der Oberseite Blasen zu sehen sind. Nun ist die Unterseite durchgegart und man kann den Süßkartoffelpfannkuchen wenden.
  • Nach den Wänden weitere 3-4 Minuten backen.
  • Bei einer größeren Menge Pfannkuchen, die bereits gebackenen bei 50° im Backofen warmhalten.

Serviervorschlag

1 Portionen enthält folgende Nährwerte:
  • 6,1 g Kohlenhydrate
  • 13,9 g Fett
  • 1,2 g Zucker
  • 3 g Eiweiß
  • 1,5 g Ballaststoffe
  • 153,2 mg Kalium
  • 155,3 µg Vitamin A
  • 0,6 mg Vitamin C
  • 11,2 µg Folsäure (B9)
  • 187,3 mg Natrium

Tipp für deine Süßkartoffelpfannkuchen

Wenn du es besonders süß liebst, dann gib über deine fertig gebackenen Pfannkuchen Ahornsirup oder Agavendicksaft, auch Honig ist eine Alternative. Ein Highlight für uns verraten wir dir noch, wir haben Schokoladenstückchen in unsere Pfannkuchen Masse getan und hätten vermutlich zehn Portionen gegessen, wenn wir sie gehabt hätten. Du kannst wie bei allen unseren Rezepten, die Kokosmilch und die Mandelbutter, durch normale Butter und normale Milch ersetzen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating





*