Kostenloser Versand ab € 80,- Bestellwert (in DE)
Zahlung auf Rechnung (ein Angebot von Paypal)
kompetente Beratung unter 08206 - 9638692
Telefonische Beratung 08206 - 9638692
 

Übersäuerung unerwünscht !

Erste Symptome wie Unwohlsein, Energielosigkeit, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Krankheitsanfälligkeit  oder andere Befindlichkeitsstörungen machen sich bemerkbar. Schmerzhafte Beschwerden und Funktionseinschränkungen der Gelenke und Knochen sind unangenehme Folgen einer langfristigen Übersäuerung, wenn weder eine Entgiftung, noch ein Ausgleich durch Basen stattfindet.

Einer chronischen Übersäuerung können unterschiedlichste Krankheiten folgen

Um die Säure zu neutralisieren und auszuscheiden, greift der Körper auf seine Mineraldepots (Haut, Haare, Zähne, Nägel, Knochen, Knorpel, Gefäße oder Blut) zurück. Durch einen dauerhaften Säure-Überschuss werden die körpereigenen Depots so weit geleert, dass im Laufe der Zeit das Bindegewebe schwach wird (Cellulitis), die Knochendichte abnimmt (Osteoporose), die Zähne locker werden (Parodontose), die Haare ausfallen (diffuser Haarausfall), die Gelenke schmerzen (Rheuma, Gicht, Arthrose), Pilzinfektionen immer häufiger auftreten (Fuß-,  Nagel-, Haut- und Genitalpilz) - um nur einige der möglichen Symptome zu nennen.

Welche Säuren entstehen beim Stoffwechselvorgang im Körper?

Harnsäure - aus Fleischgenuss und körpereigenem Zellabbau

Milchsäure - durch körperliche Anstrengung

Gerbsäure - aus Schwarzem Tee

Kaffeesäure - aus Kaffee

Schwefelsäure - aus Schweinefleisch

Essigsäure - aus Süßigkeiten, Weißmehlprodukten und Fett

Salzsäure - aus Stress, Ärger, Sorgen, Schlafmangel

Salpetersäure - aus gepökeltem Fleisch

Oxalsäure - aus Schokolade, Rhabarber und Spinat

Phosphorsäure - aus Cola

Acetylsalizylsäure - aus Schmerzmitteln und Medikamenten

Weinsäure und Schwefelsäure - aus Wein

Kohlendioxid, Schwefelsäure, Kohlenmonoxid - aus Zigarettenrauch

Es gibt praktisch kein Organ, keine Körperstruktur oder Funktion, die auf eine Übersäuerung nicht negativ reagiert.

Mögliche Folgen einer chronischen Übersäuerung:

  • Haut:  Ekzeme, Abszesse, Neurodermitis, Schuppenflechte, verstärkte Schweißbildung im Fuß- und Achselhöhlenbereich
  • Haare: Haarausfall, dünnes oder brüchiges Haar
  • Nägel: brüchige Nägel, Fuß- und Nagelpilz
  • Zähne: Karies, Parodontose, Zahnfleischbluten
  • Kopf: Kopfschmerzen, Migräne, Schwindel, Durchblutungsstörungen, Tinnitus, Konzentrationsschwäche, Schlaganfall
  • Herz: Herzrhythmusstörungen, Herzinsuffizienz, Herzinfarkt, Angina pectoris
  • Wirbelsäule: Nackenverspannungen, Muskelschmerzen, Muskelkrämpfe, Fibromyalgie, Hexenschuss, Bandscheibenvorfall, Osteoporose, Wirbesäulenblockaden
  • Magen: Gastritis (Magenschleimhautentzündung), Refluxösophagitis (Verätzungen der Speiseröhre), Heliobacter pylori (Bakterien der Magenschleimhaut)
  • Darm: Verstopfung, Durchfall, Blähungen, Zwölffingerdarmgeschwür, Morbus Crohn, Colitis ulcerosa
  • Blutgefäße: Arteriosklerose, Varizen, Hämorrhoiden
  • Gelenke: Gelenkverschleiß (Arthrose) der Schulter, Hüfte, Knie
  • Sehnen: Gelenkentzündung (Arthritis), Sehnenentzündung (Tennisarm)
  • Bänder: Achillessehne, Carpa-Tunnel-Syndrom (CTS), Rheuma, Steifigkeit der Gelenke
  • Bindegewebe: Bindegewebsentzündung (Cellulitis), Bindegewebsverhärtung (Kollagenosen), Schwangerschaftsstreifen, Wasseransammlung (Ödeme), Lymphabflussstörungen
  • Psyche: Depressionen, Reizbarkeit, Burnout-Syndrom, Schlafstörungen, chronisches Müdigkeitssyndrom (CFS)
  • Gehirn: Konzentrationsschwäche, Demenz, Epilepsie, Multiple Sklerose (MS), Morbus Parkinson und Morbus Alzheimer
  • Kinder: ADS/ADHS-Syndrom, Hyperaktivität, Lernschwäche

 Kann man genügend basische Mineralien über die Nahrung aufnehmen ?

Nahrungsmittel werden heute größtenteils industriell verarbeitet, enthalten künstliche Zusatzstoffe und unterliegen schwerwiegenden Mängeln. Obst wird unreif geerntet und belastet aufgrund seines geringen Energie- und Vitalgehalts den Körper mehr als dass es ihn nährt. Die über Jahre andauernde Überdüngung und Überzüchtung von Gemüsen bringt mineralarme Nahrungsmittel hervor. Der Begriff Lebensmittel im Sinne von lebendigen, energiespendenden Speisen ist von diesem Gesichtspunkt aus gesehen nicht mehr zutreffend. Die für den Organismus essentiellen Nährstoffe sind oft nicht mehr in ausreichendem Maße in unserer Nahrung vorhanden, so dass eine Säurepufferung für den Körper immer schwieriger wird. Hinzu kommen Hektik, Dauerbelastung, negativer Stress, Nikotin, Alkohol, Kaffee, Süßigkeiten und Umweltgifte.

Die Übersäuerung unseres Körpers hat sich zu einer Zivilisationskrankheit entwickelt. Etwa 90% aller Europäer sind übersäuert.

Mit LR LIFETAKT Daily Essentials können Sie Ihren Körper optimal unterstützen.

 

FÜR DIESEN ARTIKEL SIND MÖGLICHERWEISE AUCH FOLGENDE BEGRIFFE RELEVANT:

  • cistus incanus abszess
  • reflux life plus
  • colostrum arthrose hüfte
  • Haarausfall Zähne locker
  • was ist lifeplus grundversorgung

 

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.