Stoffwechselkur: Wie Sie 12 Kilo in 21 Tagen abnehmen

abnehmen müsli
abnehmen müsli

Sie haben genug! Sie haben sich durch hunderte Diäten gequält, haben sich hunderte Stunden im Fitnessstudio abgestrampelt – doch nichts: Die Speckröllchen gehen nicht weg. Wie werden Sie sie los? Mit der Stoffwechselkur: Diese erprobte Ernährungsweise macht Sie in 21 Tagen 12 Kilo leichter. Jetzt erfahren Sie, wie bereits tausende ihr Traumgewicht erreicht und gehalten haben:

Was ist eigentlich der Stoffwechsel?

Während Sie schlafen, verdauen und ja, auch wenn Sie auf der Couch Netflix schauen, Ihr Körper verbrennt Energie.

Denn Ihr Körper hat niemals Feierabend: Die Atmung, Verdauung, selbst der Schlaf müssen angetrieben werden und dafür braucht Ihr Körper Brennholz – also Energie.

Diese Energie zieht er aus den Bestandteilen Ihrer Nahrung; es sind die Fette, Proteine und Kohlenhydrate, die Ihr Körper aufspaltet, umwandelt und dann verfeuert.

Dieser Prozess heißt Stoffwechsel, oder zum Angeben: Metabolismus.

Leider wurden manche zur Geburt von einer guten Fee besucht: Sie können Pizza schlemmen, Langnese-Eis schmausen und Cola trinken, als wäre es Mineralwasser – fett werden sie nicht.

Andere müssen nur ein Pizza-Stück ansehen, schon blähen sie auf wie ein Hefeteig im Backofen.

Schuld daran ist dieser Stoffwechsel, und er wird beeinflusst von Ihrem Alter, Genen und Lebensstil.

Sie sind also kein Opfer Ihres Stoffwechsels, sondern können ihn auf Turbo umschalten.

Und genau das erreichen Sie mit der Stoffwechselkur:

Wie die Stoffwechselkur Ihre Pfunde schmelzen lässt

Vielleicht denken Sie jetzt: Nicht noch eine Diät, nicht noch einmal hunderte Euro für „magische“ Vitalstoffe und nicht wieder die Enttäuschung, wenn der Jo-Jo-Effekt das abgetragene Gewicht wieder aufträgt.

„Ich habe genug!“

Doch die Stoffwechselkur ist keine Eintags-Abnehmkur – sie zerschneidet auf Dauer das Band des Jo-Jo-Effektes, damit das Gewicht unten bleibt und nicht zurückschnellt.

Wie schafft sie das?

Sie ist in vier Phasen gegliedert, damit Sie nicht nur kurzfristig Ihr Fett verlieren, sondern auch langfristig Ihr Wunschgewicht halten. 

Diese vier Phasen sind:

  1. Ladephase: Noch einmal schlemmen Sie wie ein Sumo-Ringer am All-you-can-eat-Buffet, bevor die Diät beginnt.
  2. Diätphase: 21 Tage lang essen Sie nur maximal 700 Kalorien – ergänzend nehmen sie Vitalstoffprodukte zu sich (dazu mehr unter „Welche Produkte Sie zur Stoffwechselkur brauchen“)
  3. Stabilisierungsphase: In ca. 21 Tagen gewöhnen Sie sich daran, wieder normal zu essen.
  4. Erhaltungsphase: Sie essen weiterhin gesund, fühlen sich wohl in Ihrem Körper und müssen sich nicht mehr fürchten, am Strand Haut zu zeigen.

Hierbei lässt die Stoffwechselkur nicht einfach Pfunde purzeln wie ein Sportlehrer dicke Kinder im Turn-Unterricht.

Stattdessen erhöhen Sie Ihren Grundumsatz, sodass sie auch sitzend, liegend und faulenzend mehr Energie verbrennen.

Und wie die vier Phasen genau aufgebaut sind, das erfahren Sie jetzt:

auf der wage

Phase 1: Ladephase (2 Tage)

Das Apfelmus tropft von ihren Lippen.

Es ist der fette Dienstag, Pfannkuchen-Tag oder einfach: Fastnachtsdienstag – der Tag vor der 40-tägigen Fastenzeit im Christentum.

Die Leute feiern, ziehen um die Häuser und lassen ein letztes Mal die Sau raus.

Aber sie tun vor allem eines: Sie stürzen sich auf alle Gerichte, die während der Fastenzeit verboten sind. 

Und das ist auch Ihre Aufgabe, bevor 21 magere Tage auf sie warten.

In den zwei Tagen der Ladephase gibt es nur Wunschgerichte – sei es Bolognese, Schokokuchen oder Ente mit Klößen.

Alles ist erlaubt; und nur auf zwei Dinge müssen Sie achten:

  1. Trinken Sie keinen Alkohol – er bremst Ihren Stoffwechsel
  2. Trinken Sie mindestens drei bis vier Liter pro Tag – das beschleunigt Ihren Stoffwechsel

Hatten Sie Spaß? Ich hoffe doch, denn jetzt wird es ernst:

Phase 2: Diätphase (21 Tage)

„Wenn du merkst, du hast gegessen, hast du schon zu viel gegessen.“ – Sebastian Kneipp, deutscher Pfarrer und Hydrotherapeut.

Die Diätphase ist die wichtigste Etappe der Stoffwechselkur – hier entscheidet sich, ob Sie ab sofort ein paar Konfektionsgrößen weniger tragen oder irgendwann ein X davor steht.

Von normalerweise 1.800 bis 2.500 Kalorien gehen Sie runter auf 500 bis 700.

Die Gerichte sind hierbei arm an Fetten und Kohlenhydraten, dafür reich an Proteinen – das zügelt den Hunger und verhindert, dass Ihr Körper auch Muskeln verstoffwechselt.

Dabei sind diese Lebensmittel verboten wie Steinbutt im Judentum:

  • Alle Fette und Öle
  • Alkohol
  • Beilagen aus Kohlenhydraten (Reis, Nudeln, Kartoffeln, Brot…)
  • Stärkehaltiges Gemüse wie Karotten, Kürbis, Avocados, Hülsenfrüchte.
  • Zucker und zuckerhaltiges Obst wie Äpfel, Weintrauben oder Mango
  • Fettes Fleisch und fetter Fisch
  • Milch und nicht fermentierte Milchprodukte
  • Was Sie essen dürfen finden Sie unter „Welche Lebensmittel bei der Stoffwechselkur erlaubt sind“

Ebenso schreibt der Ablauf der Stoffwechselkur vor: Sie dürfen niemals zwei Protein-Quellen in einer Mahlzeit vermischen – zum Mittag ist Putenbrust und Steak tabu, mittags Steak und abends Putenbrust sind jedoch erlaubt.

Was schließlich an Mahlzeiten übrig bleibt, ist einfach und simpel; so sparen Sie sich Zeit und müssen nicht stundenlang in der Küche stehen.

Aber auch, wenn sich jetzt Ihr Magen vor Hunger verkrampft:

Ihr Verzicht wird fürstlich belohnt: Jeden Morgen werden Sie Ihre Waage anlächeln, weil sie Ihnen Tag für Tag freundlichere Zahlen zeigt.

Und nur die ersten Tage sind schlimm – Ihr Körper gewöhnt sich schnell und der Hunger verfliegt wie ein Kastanienblatt im Herbstwind.

Falls Sie es dennoch nicht aushalten: Vor- und nachmittags sind gesunde Snacks erlaubt wie zuckerarme Früchte (z. B. Beeren) und Gemüse.

Und trinken nicht vergessen! Auch in dieser Phase sind drei bis vier Liter Pflicht.

(Wie sie einen Tag der Diätphase kulinarisch gestalten könnten, erfahren Sie unter „Ein Beispiel-Tag mit der Stoffwechselkur“)

gemuese und gruenzeug

Phase 3: Stabilisierungsphase (ca. 21 Tage)

Geschafft! Die Pfunde sind geschmolzen wie Magnum-Mandel in der Sommerhitze.

Doch aber, aber nicht so voreilig – rennen Sie nicht zum Kühlschrank und machen Ihren Erfolg sofort zunichte.

Denn was passiert, wenn Sie sich jetzt den Magen vollschlagen wie zu Weihnachten?

Sie setzen an wie zu Weihnachten!

Ihr Körper ist ausgezehrt und packt jede Kalorie wieder auf die Hüften, die zu viel in Ihren Mund wandert.

Deshalb zeigen Erfahrungen mit der Stoffwechselkur: Nur wer sich langsam an normales Essen gewöhnt, bleibt langfristig erfolgreich.

Essen Sie deshalb in der ersten Woche keine sehr fettigen und übermäßig zuckerhaltigen Lebensmittel.

Steigern Sie langsam die Kalorien-Einnahme täglich um 60 bis 100 Kalorien (umgerechnet eine Scheibe Brot), bis sie wieder ihr normales Kalorien-Level erreichen.

Und ja, sie dürfen danach wieder alles essen – auch ein Glas Rotwein ist erlaubt.

Aber Vorsicht: Nach der Abnehm-Party miaut schnell die Katerstimmung, weshalb Sie sich auch langfristig gesund ernähren sollten.

Phase 4: Erhaltungsphase (zeitlich unbegrenzt)

Herzlichen Glückwunsch! Sie haben es geschafft!

Sehen Sie die Person, die Ihnen schlank aus dem Spiegel entgegenlächelt? – Das sind Sie: ein dünneres, glücklicheres und zufriedeneres Ich.

Dennoch ist auch die vierte Phase der Stoffwechselkur kein Zuckerschlecken, sie dürfen nicht aufgeben, damit dieses Lächeln dauerhaft bleibt und keine neuen Hamsterbäckchen es nach unten drücken.

In der Erhaltungsphase ernähren Sie sich weiterhin gesund und ausgewogen und machen Sport; nur so bleibt die Traumfigur auch traumhaft.

Selbstverständlich ist Sündigen ab und zu erlaubt – und mit ab und zu meine ich nicht Frühstück und Abendbrot.

Spielen Sie weiter nach den Regeln, erwartet Sie zuletzt ein Leben in Schlankheit, und das für immer.

Welche Lebensmittel bei der Stoffwechselkur erlaubt sind

Warum scheitern die meisten Diäten?

Weil die Leute den Gerichten hinterhertrauern, die sie nicht essen dürfen – darüber vergießen sie Kullertränen, dick wie Öltropfen in einem Wasserbad.

Das ist der völlig falsche Ansatz und programmiert Sie nur auf Mangel!

Konzentrieren Sie sich nicht auf das, was verboten ist, sondern auf den Speiseplan, der während der Stoffwechselkur erlaubt ist; schon fühlen Sie sich besser.

Doch was ist erlaubt?

Die folgenden Gerichte der Diätphase sind immer gleich aufgebaut: Proteine (meistens Fleisch) und Obst oder Gemüse.

Eine kompakte Liste erfahren Sie jetzt:

Mageres Fleisch:

  • Lamm- und Schweinefleisch
  • Mageres Rindfleisch, wie z.B. Rinder-Minutensteaks
  • Putenbrust und Putenschnitzel
  • Hähnchenbrust und Hähnchenschnitzel

Zur Abwechslung sind auch Fisch und diese Meerestiere erlaubt:

  • Wildlachs
  • Thunfisch (in eigenem Saft)
  • Seezunge
  • Barsch
  • Kabeljau
  • Hecht
  • Heilbutt
  • Dorade
  • Flunder
  • Scampi
  • Garnelen
  • Krabbe
  • Muscheln

Aber auch Vegetarier müssen nicht in den Sauerbraten beißen; sie dürfen sich diesen Fleischersatz auf den Teller legen:

  • Lupinen
  • Tofu
  • Tempeh
  • Seitan

Und was ist mit Gemüse? Welche Beilagen dürfen Ihren Gaumen verwöhnen?

  • Blumenkohl
  • Aubergine
  • Champignons
  • Chinakohl
  • Chicorée
  • Gurken
  • Fenchel
  • Grünkohl
  • Kopfsalat
  • Mangold
  • Kohlrabi
  • Rosenkohl
  • Rotkohl
  • Paprika
  • Eisbergsalat
  • Radieschen
  • Rucola
  • Spargel
  • Sauerkraut
  • Stangensellerie
  • Spinat
  • Wirsing
  • Tomate
  • Zwiebeln
  • Zucchini

Oben hatte ich Ihnen Milchprodukte streng untersagt; trotzdem sind nicht alle verboten – diese dürfen sie genießen und mit Beeren verfeinern:

  • Skyr
  • Magerquark und Magerjoghurt
  • Buttermilch
  • Hüttenkäse
  • Kefir

Zum Schluss noch das Obst und schon haben Sie mehr Auswahl, als wahrscheinlich sonst in Ihrem Kühlschrank liegt:

  • Nektarine
  • Passionsfrüchte
  • Pfirsiche
  • Grapefruits
  • SAURE Äpfel
  • Granatäpfel
  • Birnen
  • Erdbeeren
  • Himbeeren
  • Johannisbeeren
  • Blaubeeren
  • Stachelbeeren
  • Preiselbeeren (nicht die gezuckerten aus dem Glas!)
  • Pflaumen
  • Orangen
  • Mandarinen

Gewürze sind ebenso erlaubt, nur gezuckert dürfen sie nicht sein – Tomatenmark oder Senf scheiden damit aus.

Außer sie finden ungezuckerte Varianten.

Und was dürfen sie trinken?

  • Wasser
  • Grüner Tee
  • Schwarzer Tee
  • Mate Tee
  • Schwarzer Kaffee

Aber nicht vergessen: Täglich drei bis vier Liter trinken; das kurbelt den Stoffwechsel an und hält satt.

salat mit huenchen

Welche Produkte Sie zur Stoffwechselkur brauchen

Tut mir leid – ohne Nahrungs-Ergänzungsmittel geht es nicht!

Die folgende Liste enthält Stoffe, die Ihren Stoffwechsel antreiben, damit Sie Ihr Traumgewicht noch schneller erreichen.

Keine Angst: Es sind keine Wunderpillen oder Zaubersäfte, die Ihr Gewicht halbieren sollen wie eine Zauberassistentin.

Und sie sind nur zur Diätphase Pflicht – essen sie wieder normal, zieht Ihr Körper alle wichtigen Nährstoffe aus der Nahrung.

Ergänzungsmittel braucht er dann nicht mehr; sie sind nur eine Krücke für die Diätphase:

Glucomannan

Glucomannan, haben Sie davon schon einmal gehört?

Wenn ja, sind Sie sie der Held bei jedem Kreuzworträtsel.

Wenn nicht, haben Sie etwas verpasst: Die europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) bezeichnet es als einziges Mittel, dass wirklich Ihr Gewicht reduziert, wenn sie einer Kalorien-armen Diät folgen.

Zudem stabilisiert es Ihren Cholesterin-Spiegel im Blut – und aus Cholesterin produziert Ihr Körper Hormone (z. B. Östrogen und Testosteron), Vitamin D und Galle für die Fett-Verdauung.

Doch wie viel Glucomannan sollten Sie zu sich nehmen?

Insgesamt drei Gramm; das sind zwei Kapseln dreimal täglich – also morgens, mittags und abends.

Dazu trinken Sie ein bis zwei Gläser Wasser.

Vitamine und Mineralstoffe

Erinnern Sie sich an die alten Actimel-Werbungen?

Gesundheits-Soldaten ziehen gegen Bakterien in die Schlacht, spülen ihn frei von Viren und panzern Sie gegen Eindringlinge.

Solche Gesundheits-Soldaten sind Vitamine und Mineralstoffe; auch sie können Sie über Präparate aufnehmen.

Doch welche Vitamine sind empfehlenswert? Und wie schützen sie Ihren Körper?

Vitamin/Mineralstoff
Empfohlene Tagesdosis
Wie die Vitamine Ihren Körper stärken
Kalzium
800 mg

Bildung von Knochen und Zähnen Blutgerinnung Kontraktion der Muskeln
Jod
150 µg
Regulation des Stoffwechsels und des Herzkreislaufsystems Entwicklung des Nervensystems Wachstum
Eisen
14 mg
Bildung von Blutkörperchen und Hämoglobin Sauerstoff-Transport im Körper Aufrechterhaltung des Immunsystems
Mangan
2 mg
Energie-Bereitstellung für die Zellen Aufbau der Knochen, Knorpel und des Bindegewebes
Kupfer
1 mg
Aufbau Haut, Haar und Knochen Schutz der Nervenzellen Sicherstellen der Zellatmung
Zink
10 mg
Alle Arten des Stoffwechsels im Körper wie: Kohlenhydrat-Stoffwechsel Fett-Stoffwechsel Vitamin A-Stoffwechsel
Vitamin A
800 µg
Aufbau, Wachstum und Funktion der Haut, Schleimhäute und Blutkörperchen Stoffwechsel Nachtsehen
Thiamin (Vitamin B1)
1,1 mg
Reizweiterleitung im Nervensystem Energiegewinnung aus Eiweiß und Kohlenhydraten
Riboflavin (Vitamin B2)
1,4 mg
Stoffwechsel
Niacin (Vitamin B 3)
16 mg
Stoffwechsel Aufrechterhaltung des Immunsystems Zellteilung
Vitamin B 6
1,4 mg
Eiweißstoffwechsel Fettstoffwechsel Bildung von Botenstoffen in deinen Nerven
Biotin (Vitamin B7)
50 µg
Stoffwechsel von Fetten, Eiweiß und Kohlenhydraten
Vitamin B 12
2,5 µg
Stoffwechsel Entgiftung des Körpers Wichtig für das Nervensystem Blutbildung

Jetzt hatten Sie wahrscheinlich mehr Biologie, als Ihnen lieb ist.

Trotzdem motiviert es Sie, wenn sie wissen, was Sie Ihrem Körper Gutes tun.

Nehmen Sie jedoch keinesfalls die Tagesdosis als Vitamin-Präparat! 

Die meisten Vitamine zieht Ihr Körper aus der Nahrung; die Präparate sind nur eine Ergänzung, kein Nahrungsersatz.

Weizenkleie

Hatte ich oben Kohlenhydrate nicht streng verboten?

Woher der Sinneswandel? – Ganz einfach: Sie können Weizenkleie kaum verdauen, weil es hauptsächlich aus nicht verdaubaren Ballaststoffen besteht.

Das hat zwei Vorteile:

  1. Die Verdauung wird gefördert und beschleunigt
  2. Ihr Stuhlvolumen vergrößert sich

Außerdem steckt Weizenkleie voller Nährstoffe, die Ihr Körper braucht wie ein Raser den Adrenalin-Kick:

  • Vitamin E: Schützt Ihre Zellen vor oxidativen Stress.
  • Kalium: Reguliert Ihren Blutdruck und die Muskelfunktion.
  • Pantothensäure: Hilft beim Stoffwechsel von Vitamin D, einigen Neurotransmittern und Steroidhormonen.
  • Magnesium: Hält Ihre Elektrolyten (Mineralstoffe) im Gleichgewicht.
  • Phosphor: Erhält Ihre Knochen und Zähne und unterstützt Ihren Energiestoffwechsel
  • Kupfer
  • Zink

Und wie viel Weizenkleie sollte es sein?

Mindestens 10 Gramm – ansonsten ist es nutzlos wie eine Regenwolke in der Sahara.

Achtung: Die meisten Stoffwechselkuren im Gesamtpaket beinhalten Flohsamenschalen; sie haben in etwa die gleiche Wirkung wie Weizenkleie.

weizenkleie

Omega-3-Fettsäuren

Ihr Körper ist wie ein VW-Werk: Die Nahrung liefert Motor, Karosserie und Reifen und daraus fertigt er einen geschmierten Organismus.

Nur hat er nicht die ganze Fahrzeug-Flotte im Angebot – einige muss er bereits hergestellt aufnehmen.

Dazu zählen Omega-3-Fettsäuren; das sind essenzielle Fettsäuren, d. h. Ihr Körper kann sie nicht selbst produzieren und muss sie aus der Nahrung ziehen. 

Doch was nützen Ihnen diese Omega-3-Fettsäuren und wie helfen sie Ihnen während der Stoffwechselkur?

Insgesamt braucht Ihr Körper diese Omega-3-Fettsäuren: 

  1. Alpha-Linolensäure (ALA): Regulieren den Cholesterin-Spiegel, indem sie gefährliche Triglyzeride und LDL-Cholesterin senkt und gesundes HDL-Cholesterin erhöht.
  2. Docosahexaensäure (DHA): Erhält eine normale Herzfunktion und normalisiert Ihren Blutdruck
  3. Eicosapentaensäure (EPA): wie DHA.

Puh, diese Wörter klingen wie der Running-Gag eines Chemiker-Kongresses – trotzdem würden Sie ohne diese Fettsäuren sterben.

Nur haben Sie zur Stoffwechselkur ein Problem: Sie nehmen sie kaum mit der Nahrung auf.

Fette Fische, Leinöl oder Walnussöl sind 21 Tage verboten; deshalb bleiben Ihnen lediglich Omega-3-Fettsäure Kapseln:

Mit eins bis drei Gramm pro Tag schützen Sie Ihr Herz und dämpfen einen zu hohen Blutdruck.

Eiweißpulver

Kalorien-arm und reicher an Eiweiß als der Bizeps von Arnold Schwarzenegger – das verwandelt Eiweißpulver in den perfekten Frühstücksersatz.

Zudem ist er schnell zubereitet: Pulver abgemessen, mit Wasser vermischt und kräftig durchgequirlt, schon haben Sie Ihr Frühstück aus dem Messbecher.

Wie unterstützt Sie jedoch Eiweißpulver in der Stoffwechselkur?

  • Ihr Körper verbraucht nicht Ihre eigene Muskelmasse
  • In drei Minuten haben Sie fix ein Frühstück gezaubert.

Für eine Mahlzeit reichen 30 g, die sie mit ca. 300 g Wasser mischen.

Doch Achtung: Lassen Sie sich nicht von Premium-Eiweiß für 50 € pro Kilo verführen!

Eiweißpulver muss nicht so viel kosten wie ein Tisch im Restaurant– für unter 20 € pro Kilo bewahren Sie genauso Ihre Muskelmasse.

Nur auf die Inhaltsstoffe sollten Sie achten; sonst vertilgen Sie schlimmstenfalls mehr Zucker als ein Kind zu Halloween.

Wer’s braucht: hCG Globuli

In den 50er Jahren galt der Schlankheits-Code geknackt.

Der Wissenschaftler Albert T.W. Simeons unterzog mehreren Frauen einer harten Diät und spitzte ihnen dabei das Schwangerschafts-Hormon hCG.

Das Ergebnis: Die Fettpölsterchen ließen die Luft ab, während die Muskeln stahlhart blieben. 

Deshalb trägt die Stoffwechselkur auch einen eingängigen Spitznamen: hCG-Diät.

Anhänger sollen darum zur Kur hCG-Globuli aufnehmen, dadurch schneller abnehmen und mehr Fett verbrennen als ein Steakgrill.

Leider verunreinigt ein Makel diese glatte Theorie: Sie lässt sich nicht beweisen – nicht einmal ansatzweise:

In zwei Studien wurden Teilnehmer in Gruppen geteilt; die eine unterzog sich der Stoffwechselkur mit hCG, die andere erhielt nur ein Placebo.

Das Ergebnis: Es gab keins – beide Gruppen verloren genauso viel Gewicht. Der Effekt von hCG war null.

Dennoch sind Globuli und Homöopathie eine Religion; manche Mütter haben eher Globuli als Pflaster parat, wenn ihr Kind sich im Sandkasten an der Schaufel schrammt.

Falls Sie nicht darauf verzichten wollen, können Sie sich hCG C30 Globuli anschaffen – sie sind frei verkäuflich und im Internet erhältlich.

Aber ich habe Sie gewarnt!

hcg globuli

Ein Beispiel-Tag mit der Stoffwechselkur

Jetzt haben Sie sich genug durch die Theorie gequält; schlagen wir also die Speisekarte auf und schauen, was Ihnen die Stoffwechselkur zum Frühstück, Mittag und Abend servieren könnte.

Bon Appetit – hier ein Beispiel-Tag:

Frühstück:

  • 200 g Magerquark mit 100 g Beeren nach Wahl (z. B. Blaubeeren oder Himbeeren).
  • 20 g Weizenkleie
  • Schwarzer Kaffee oder grüner Tee
  • 1 Vitaminpräparat, 2 Kapseln Glucomannan und 1 g Omega-3-Fettsäuren.

Mittag:

  • 200 g (für Frauen 150 g) gegrilltes Putenfilet mit 100 g Gurke, 5 Cocktailtomaten, 100 g Blattsalat, 5 Radieschen,  gewürzt mit Salz und Pfeffer.
  • 2 Kapseln Glucomannan

Abendbrot:

  • 200 g (Frauen 150 g) Wildlachsfilet mit 150 g grünem Spargel, 200 g Cocktail-Tomaten, Kräuter und Salz und Pfeffer
  • Vitaminpräparat, 1 g Omega-3-Fettsäuren und 2 Kapseln Glucomannan.

Wie Sie sehen, können Sie nichts falsch machen, solange Ihre Mahlzeit aus diesen drei Teilen besteht:

  1. Eiweiß
  2. Obst oder Gemüse
  3. Vorgeschriebene Nahrungsergänzungsmittel

Jetzt kennen Sie das Geheimnis der Stoffwechselkur, aber sicherlich stößt es Ihnen immer noch etwas übel auf: 

Sie müssen im Internet alle Nahrungsergänzungsmittel einzeln zusammensuchen, auf die Dosierung achten und trotzdem nagt der Zweifel an Ihnenmach ich auch nichts falsch?

Deshalb verrate ich Ihnen jetzt eine Abkürzung, die Ihnen Zeit und Sorgen erspart, dafür Ihnen tiefer in die Brieftasche greift: Stoffwechselkuren im Gesamtpaket.

Ein Gesamtpaket liefert Ihnen alle Präparate, schreibt Ihnen die Dosierungen vor und versorgt Sie mit einem Essensplan – Sie müssen nur noch abnehmen.

Sechs Anbieter stelle ich Ihnen jetzt vor, und zwar mit ihren Vor- und Nachteilen:

Stoffwechselkuren im Komplett-Paket – was taugen die Anbieter?

VitalBodyPlus

vital body plus

VitalBodyPlus kommt in drei Versionen daher – einmal im Mini wie ein Kleinwagen-Fahrer, dann Premium und zum Schluss Exklusiv.

Das bieten Ihnen die drei Modelle:

4 Wochen Mini-Kur für 165 €
4 Wochen Premium-Kur für 225 €
8 Wochen Exklusiv-Kur für 345 €
Basisprodukte wie Ablaufplan, Nahrungsergänzungsmittel, Eiweißpulver
Basisprodukte
Basisprodukte
Mahlzeiten für 30 Tage
Mahlzeiten für 30 Tage
Mahlzeiten für 30 Tage
Kur Guide
Kur Guide
Kur Guide
Zugang zur Community
Zugang zur Community
Zugang zur Community

Geld-zurück-Garantie

Geld-zurück-Garantie

Geld-zurück-Garantie

VIP Coaching
VIP CaochingVIP Caoching
Leckere Rezepte
Leckere Rezepte
Leckere Rezepte

Carb-Blocker (verhindert Verdauung und Aufnahme von Kohlenhydraten im Darm)
Carb-Blocker 

Fettbinder (Der Körper nimmt weniger Fett aus der Nahrung auf)
Fettbinder 


Premium Fettburner


Stabilisierungspaket

(Ich übernehme keine Haftung für das „lecker“ vor Rezepte – Sie kochen auf eigene Gefahr).

Im Gegensatz zu mir haftet – oder besser gesagt – garantiert Ihnen VitalBodyPlus den Erfolg: Sie genießen eine 110 % Geld-Zurück-Abnehm-Garantie.

Sind Sie nicht zufrieden, erhalten Sie 110 % Ihres Geldes zurück – bei der Exklusiv-Kur macht das 379,5 €.

Trotzdem bleibt ein saurer Nachgeschmack, wenn Sie in diesen süßen Apfel beißen; die Garantie gilt nicht uneingeschränkt:

  • Spätestens am 14. Tag nach dem Kauf müssen Sie sich zur Garantie anmelden.
  • Die Garantie greift nicht beim Ratenkauf
  • Sie müssen die Kur innerhalb von 30 Tagen nach Kauf zurückschicken – und die Versandkosten tragen Sie selbst.
  • Sie dürfen die Stoffwechselkur nicht dauerhaft beschädigen oder kennzeichnen.

Das macht die Garantie nicht mehr allzu garantierlich, aber immer noch besser als bei der Konkurrenz.

Die Vorteile von VitalBodyPlus:

  • Fester Ansprechpartner via VIP-Coaching, der Sie motiviert und antreibt
  • Hohe Kundenzufriedenheit: 4,72 von 5 Sternen bei 2083 Bewertungen auf „Trusted Shops“
  • Eiweißshakes in acht Sorten
  • Ausführlicher Ablaufplan der Stoffwechselkur mit vielen Rezepten
  • Nettes Zubehör wie Shaker, Maßband und Tablettenbox
  • Auch für einen veganen Lebensstil

Die Nachteile von VitalBodyPlus:

  • Premium und Exklusiv-Version mit unnötigen Zusatzprodukten
  • Selbst in der Mini-Version teurer als die meisten Konkurrenten

Finyo Stoffwechselkur

Vielleicht haben Sie sich die ganzen 3182 Wörter lang gefragt: Wo bleibt der Sport?

Bei Finyo ist er mit dabei – zweimal pro Woche steht Bewegung auf dem Diätplan.

Und in der Stabilisierungsphase sind es sogar dreimal.

Doch was bietet Ihnen die Finyo Stoffwechselkur alles?

Vorteile von Finyo:

  • Sport ist integriert
  • Sie sind nicht allein, sondern durchstehen die Kur mit einem Partner vor Ort

Nachteile von Finyo:

  • Wenig Unterstützung auf der Website: Nur ein paar Rezepte und verstreute Anleitungen
  • Mit 300 € für 21 Tage recht teuer (dafür werden Sie jedoch betreut)
  • Keine Geld-zurück-Garantie

NewBody Stoffwechselkur

New Body ist eine günstige Alternative für die Einzelkämpfer da draußen – Sie erhalten alle Produkte, eine Einkaufsliste und Ernährungsvorschläge.

Nur allein müssen sie dadurch; kein Ansprechpartner reicht Ihnen die Hand und zieht durch das Tal der Diätphase.

Dafür ist diese Stoffwechselkur vergleichsweise günstig.

new body stoffwechselkur

Vorteile von NewBody:

  • Kostet nur 149,90 €
  • Alle Nahrungsergänzungsmittel enthalten, darüber hinaus ein Ernährungsplan, Shaker, Pillenbox und Sportbeutel
  • Mit „gut“ bewertet bei Amazon (4,2 Sterne bei 141 Bewertungen)
  • Qualität aus Deutschland und Österreich

Nachteile von NewBody:

  • Kein Ansprechpartner
  • Eiweißshake nur in einer Sorte verfügbar
  • Keine Geld-zurück-Garantie

Vital Care Stoffwechselkur

Schauen Sie einmal auf Vital Care, denken Sie: Oh, wie günstig – schauen Sie zweimal, denken Sie: Aber halt, da fehlt doch was.

Denn die Vital Care Stoffwechselkur hat bereits die Diätphase hinter sich; sie kommt abgespeckt. 

Es gibt kein hCG Globuli, Rezeptbuch und Shaker.

vital care

Enthalten sind nur:

  • Vitamine
  • MSM 100
  • Traubenkernextrakt
  • Omega-3-Tabletten
  • Eine Kurzanleitung
  • Ggf. Eiweißshake.

Sparen Sie sich jedoch den Eiweißshake und kaufen Sie ihn woanders – Vital Care verlangt 30 € für nur 800 g.

Dennoch ist Vital Care die Schlankheitskur für schlanke Portemonnaies; sie erhalten keinen Schnickschnack, deren Wirkung genauso effektiv ist wie Aluhüte gegen Chemtrails. 

Nur einen Essensplan müssen Sie erstellen und selbst das Eiweiß kaufen – der Rest ist integriert.

Die Vorteile von Vital Care:

  • Sehr günstig mit nur 59,90 € (ohne Eiweißshake)
  • Gute Bewertungen auf Amazon: 4 Sterne bei 292 Bewertungen

Die Nachteile von Vital Care:

  • Kein Ansprechpartner
  • Keine Geld-zurück-Garantie
  • Einige Kunden beschweren sich darüber, wie übel ihnen an den ersten Tagen war und dass sie sich erbrechen mussten – andere Kunden erklären dies mit Entschlackung und Entgiftung.

Sanguinum

Vielleicht sagen Sie sich: Ich packe das nicht allein! Ich brauche jemanden, der mich wieder hochzieht, wenn ich in der Diätphase stolpere.

Für Sie hat Sanguinum eine individuelle Stoffwechselkur entwickelt – ein Therapeut erstellt Ihnen einen individuellen Plan und betreut Sie während der Kur.

Das erwartet Sie:

  1. Kostenloses Informationsgespräch: Ihr Therapeut erklärt Ihnen die Stoffwechselkur und beantwortet Ihre Fragen.
  2. Medizinische Voruntersuchung: Ihre Gesundheit wird gescheckt und Ihr Wunschgewicht festgelegt.
  3. Individueller Ernährungsplan: Ihr Ernährungsberater erstellt einen Ernährungsplan, um den Wagen-Zeiger auf Ihrem Zielgewicht festzuklemmen.
  4. Betreuung und Behandlung: Jede Woche treffen Sie sich dreimal mit Ihrem Therapeuten, der Ihre Erfolge misst und ggf. Ihre Ernährung umstellt.
  5. Stabilisierungsphase: Ihr Therapeut stellt Ihre Ernährung wieder um. Außerdem bestimmt er, wie viel sie essen sollten – und zwar in Bezug ihren Job und wie viel Sport sie treiben.
  6. Nachbereitung: Sie erhalten Tipps, um langfristig Ihr Wunschgewicht zu halten. Auf Wunsch können Sie auch weiterhin Termine mit Ihrem Therapeuten vereinbaren.

Trotzdem sollte Ihnen bewusst sein: Sanguinum ist ein 6-Gänge-Menü, kein Bauernfrühstück – das kostet entsprechend:

Sie zahlen etwa zwischen 480 bis 1000 Euro. Der genaue Preis hängt davon ab, wie intensiv Ihre Betreuung ist und wie viel Gewicht Sie verlieren müssen.

Vorteile von Sanguinum:

  • Individueller Ernährungsplan
  • Intensive Betreuung

Nachteile von Sanguinum:

  • Nur für dicke Geldbeutel – Ihr Gewicht sinkt mit der Schwere Ihrer Brieftasche.
  • Keine Geld-zurück-Garantie

hCGCoach Stoffwechselkur

hcg coach

hCGCoach ist ebenso für Individualisten – Sie können die Kur auf Ihre Vorlieben abstimmen:

  • Vegan
  • Mit Spezial Schokolade
  • Ohne Proteine
  • Mit oder ohne Ernährungsbuch von Anne Hild
  • Mit Molkenproteinen…

Trotzdem bleibt die Kur vergleichsweise günstig.

Die Vorteile von hCGCoach:

  • Die Preise schwanken von 58 € bis 129 € 
  • Große Auswahl an unterschiedlichen Produkten
  • Im Shop können Sie die Produkte auch einzeln kaufen
  • Rezepte auf der Website
  • Kur reicht für 30 Tage
  • Persönliche Betreuung über Telefon, E-Mail oder über die Facebook-Gruppe.

Nachteile von hCG Coach:

  • Keine Geld-zurück-Garantie
  • Hoher Upsell: Zur Stoffwechselkur können Sie noch ein Buch bestellen (14,67 €), Push-IT Vitamin-Spray (16,58) und SpeedBoost in 14 Geschmacksrichtungen (4,90 €)

Jetzt kennen Sie die größten Anbieter, aber die Warnung bleibt: Mit einem Paket streicheln Sie nur Ihren Schweinehund, nicht Ihren Geldbeutel – kaufen Sie die oben genannten Produkte einzeln, bezahlen Sie deutlich weniger.

Wer sollte die Stoffwechselkur ausprobieren?

Geben Sie es zu – Sie haben keine Lust, sich wochenlang gesund zu ernähren, sich jeden Tag über die störrische Waage zu ärgern und enttäuscht in Ihren Salat zu schauen.

Sie wollen Ergebnisse. Schnell. Sofort. Und das langfristig.

Für solche Menschen ist die Stoffwechselkur: Bestenfalls verlieren Sie in drei Wochen 10 bis 20 Kilo und treiben ihren Stoffwechsel an wie Wind die Räder einer Mühle.

Und wenn sie die Diätphase überstanden haben, erscheint Ihnen auch eine gesunde Ernährung wie ein Schlaraffenland.

Trotzdem sollten Sie sich danach zusammenreißen, sonst kommt der Jo-Jo-Effekt schneller, als Sie sagen können: Ich? Nein! Ich habe nicht das Nutella ausgelöffelt.

Die Stoffwechselkur ist also für:

  • Sehr übergewichtige Menschen
  • Leute, die genug haben von kurzfristigen Diäten
  • Menschen, die langfristig ihre Ernährung umstellen wollen.
  • Leute, die schnell viele Kilos abspecken möchten

Für wen ist die Stoffwechselkur NICHT geeignet?

21 Tage lang eine Kalorienzufuhr von 700 kcal: Das zehrt an Ihrer Energie, statt sie aufzuputschen.

Darum ist die Stoffwechselkur wie ein Smoking – sie passt nicht zu jedem Anlass.

Stehen Sie von einer Kur ab, wenn sie:

  • Körperlich hart arbeiten müssen und Ihr Körper viel Energie verbraucht (beispielsweise auf dem Bau)
  • Ständig unter Stress leiden und keine Ruhe finden – dann halten Sie nicht durch und unterliegen Fressattacken.
  • Krank sind und der Körper jeden Nährstoff braucht, um zu regenerieren.
  • Schwanger sind oder als Jugendlicher noch wachsen
  • An Diabetes leiden

Sprechen Sie zur Sicherheit die Stoffwechselkur mit Ihrem Hausarzt ab, bevor Sie sich ins Abenteuer stürzen.

Fazit zur Stoffwechselkur

Schlank im Schlaf, High Carb, Low Carb oder IIFYM – im Internet gibt es mehr Diäten als Kalorien in einem BicMac:

Vieles Müll, einiges für die Biotonne, anderes hilft ihnen, doch sie nehmen schneller wieder zu, als sie Jojo sagen können.

Die Stoffwechselkur durchtrennt diesen Kreislauf, denn sie beschneidet überschüssige Pfunde und erzieht Sie zu gesunder Ernährung.

Sie sollen langfristig Ihr Wohlfühlgewicht erreichen und halten – zwar wirkt die Diätphase wie ein Sprint, die gesamte Kur ist jedoch ein Ultra-Marathon.

Seien sie deshalb ehrlich zu sich selbst: Auch die Stoffwechselkur erlaubt Ihnen nicht, anschließend Ihren Gaumen täglich in Milka-Schokolade zu baden.

Aber sind Sie einigermaßen diszipliniert, winkt Ihnen eine schlanke Zukunft – mit Strandfigur, höflicher Waage und ab und an etwas Genuss.

Haben Sie bereits eine Stoffwechselkur gemacht? Schreiben Sie es in die Kommentare😊

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*