einfache & sichere Bezahlung
Umweltfreundlicher & günstiger Versand Europaweit
seit 7 Jahren für unsere Kunden da
 

Wie wird Naturkosmetik richtig angewendet?

Naturkosmetik-Creme

Mittlerweile ist es wohl jedem klar, dass Kosmetik, die wir auf unsere Haut auftragen, frei von jeglichen Zusatzstoffen sein sollte. Damit unsere Haut nicht austrocknet oder Unreinheiten bildet, sollte man daher zu Naturkosmetik greifen.

Diese lässt die Haut weniger schnell altern und unterstützt die natürliche Hautbarriere bei ihrer Regenerierung. Auch bei Allergikern oder Personen, die keine Duftstoffe oder aggressiven Tenside vertragen, ist Naturkosmetik sehr beliebt.

 

In diesem Beitrag wird geklärt,

  • was Naturkosmetik auszeichnet,

  • wie man diese an die eigenen Bedürfnisse anpasst,

  • wie man Naturkosmetik richtig anwendet und

  • wo man die beste natürliche Kosmetik kaufen kann.

 

Was zeichnet Naturkosmetik aus?

Wie der Name bereits sagt, zeichnet sich Naturkosmetik durch seine natürlichen Inhaltsstoffe aus, die meist aus hohen pflanzlichen Anteilen bestehen. Gerade bei Produkten mit Bio-Siegel kann man davon ausgehen, dass mindestens 70 Prozent der Inhaltsstoffe aus der Natur stammen.

Des Weiteren setzt Naturkosmetik keine Parabene, starken Tenside, PEGs (Polyethylenglykole), Silikone oder andere synthetische Inhaltsstoffe ein. Diese chemischen Bestandteile sorgen zwar oftmals für eine besonders weiche und makellose Haut, auf Dauer können sie in zu großen Mengen allerdings sehr schädlich für Haut und Haare sein.

Um Naturkosmetik haltbar zu machen, werden außerdem keine chemischen Konservierungsstoffe eingesetzt. Stattdessen werden ätherische Öle oder biologischer Alkohol genutzt, um eine optimale Haltbarkeit zu garantieren. Bei trockener, lichtgeschützter Lagerung ist diese oftmals genauso lang haltbar wie andere Kosmetikprodukte.

 

Welche Naturkosmetik gibt es?

Da sich immer mehr Menschen für eine natürliche, biologische Lebensweise interessieren oder zum Beispiel vegan leben, gibt es mittlerweile eine große Auswahl verschiedenster Naturkosmetik-Produkte. Besonders natürliche Shampoos, Hautpflegeprodukte, aber auch dekorative Kosmetik findet bei vielen Käufern großen Anklang.

Da die beliebtesten Naturkosmetik Marken sehr viele verschiedene Produkte herstellen, lohnt es sich, sich zunächst über die Eigenschaften und Merkmale der Hersteller zu informieren. In einigen Fällen stellen diese bspw. spezielle Produkte für Allergiker oder Pflege ohne Duftstoffe her.

Bei Shampoos und anderen Haarpflegeprodukten sind beispielsweise in der Naturkosmetik keine Silikone enthalten, die die Haare, ähnlich wie Weichspüler, unnatürlich seidig machen. Auch auf Parabene, Sulfate oder Erdöle wird bei Bio-Shampoos gänzlich verzichtet.

Allein durch reine Pflanzenkraft werden die Haare effektiv gereinigt und schonend gepflegt. Besonders beliebt sind hier feste Haarseifen, die oftmals mit unterschiedlichen Getreidearten versetzt sind. Aber auch Anti-Schuppen-Shampoos oder Haarpflege für besondere Haarstrukturen kann man mittlerweile in Bio-Qualität erwerben.

Schone-Haut-durch-Hautpflegeprodukte

Auch bei Hautpflegeprodukten und dekorativer Kosmetik sollte auf Natürlichkeit geachtet werden. So erhält man die natürliche Hautbarriere aufrecht und versorgt die Haut mit wichtiger Pflege, welche keine synthetischen Stoffe enthält. Wer vegan lebt oder keine Tierversuche unterstützen möchte, ist mit Naturkosmetik ebenfalls auf der richtigen Seite.

 

Wo kann man Naturkosmetik kaufen?

Um Naturkosmetik zu kaufen, muss man heutzutage nicht einmal mehr ein entsprechendes Reformhaus, die Apotheke oder ein anderes Fachgeschäft aufsuchen. Schon in einer normalen Drogerie findet man die verschiedensten Marken, welche sich auf eine natürliche und pflanzliche Herstellung ihrer Produkte spezialisiert haben.

Wer auf der Suche nach speziellen Produkten ist, kann sich auch online gut informieren. Gerade bei verschiedenen Hauttypen oder besonders anspruchsvollem Haar kann man sich zum Beispiel im Naturkosmetik Online Shop von Satin Naturel umschauen. Das Besondere sind hier zum einen die Rezepturen mit Bio Aloe Vera als Grundzutat, anstelle von Wasser, und zum anderen die Happiness Garantie, die einen Umtausch auch noch nach Öffnen und Ausprobieren des Produkts ermöglicht. Die Produkte sind exklusiv online erhältlich und, im Gegensatz zum Kauf in Drogerien, lässt sich hier von den Erfahrungen anderer Käufer profitieren.

Auf Grundlage von Kundenbewertungen und Erfahrungsberichten können erste Eindrücke von den Produkten gewonnen werden. So findet man schnell die ideale Pflege, welche genauestens auf die eigenen Ansprüche angepasst ist und ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe enthält. So lässt sich Gesundheit und Umweltfreundlichkeit ideal verbinden.

 

Naturkosmetik richtig anwenden – Schritt für Schritt

Wer sich dazu entscheidet, Naturkosmetik zu nutzen, hat bereits den ersten Schritt in die richtige Richtung gemacht. Jetzt sollte man nur einige Dinge beachten, die für ein klares, frisches und gesundes Hautbild und glänzendes Haar wichtig sind.

 

Den eigenen Haar- und Hauttypen ermitteln

Auch bei pflanzlichen Pflegeprodukten wird in den meisten Fällen zwischen normaler, trockener, fettiger und Mischhaut unterschieden. Damit die richtige Zusammensetzung aus pflanzlichen und ökologisch wertvollen Inhaltsstoffen ausgewählt wird, sollte man besonders die T-Zone des Gesichts genauer analysieren.

Auch bei den Haaren gilt dies. Brauchen die Haare aufgrund von regelmäßiger Färbung oder viel Spliss intensive Pflege, können Shampoos und Spülungen mit wertvollen, pflanzlichen Ölen helfen.

Neigt die Kopfhaut zu Schuppenbildung, muss hier besonders auf den natürlichen pH-Wert der Haarpflege geachtet werden. Zur einfachen Reinigung können feste Shampoos mit Getreide-Extrakten beitragen.

 

Schonende Reinigung der Haut

Reinigung-der-Haut

Bevor man andere Pflegeprodukte, wie Seren oder Cremes aufträgt, sollte die Haut schonend und trotzdem gründlich gereinigt werden. Auch hier können Öle in Bio-Qualität, wie Kokos- oder Mandelöl, gute Ergebnisse erzielen.

Aber auch Mizellenwasser & Co. gibt es in der Naturkosmetik. Dieses sollten morgens vor der Pflege und dem Make-up aufgetragen werden. Natürlich sollte die Haut auch am Abend vom Make-up und von Unreinheiten aus Umwelteinflüssen befreit werden.

 

Natürliche Seren und Hautcremes anwenden

Bei der Verwendung von Seren und Cremes kommt es vor allem auf die richtige Reihenfolge der Anwendung an. Da ein Serum meist sehr hoch konzentrierte Inhaltsstoffe enthält, sollte dieses nach der Reinigung, und ggf. einem Toner, aufgetragen werden. So kann die Haut die wertvollen Inhaltsstoffe besonders gut aufnehmen und so regenerieren.

Die anschließende Creme ist oftmals reichhaltiger und fettiger und wirkt somit als Siegel und Schutzschild für die Haut. Sie hält die Feuchtigkeit besonders gut und sorgt so den ganzen Tag für ein strahlendes Hautbild.

Nach der Hautcreme sollte man auch auf einen natürlichen Sonnenschutz nicht verzichten. Gerade im Sommer, aber auch in den anderen Monaten, unterschätzt man die Kraft der Sonne häufig. Diese kann sehr schnell zur Alterung der Haut beitragen und in schlimmsten Fällen zu Hautkrebs führen. Daher sollte täglich eine Pflege mit UV-Schutz aufgetragen werden.

 

Nachhaltiges Make-up statt Tierversuche

Wer denkt, dass teures Make-up von High-End Marken zwingend das Beste ist, liegt falsch. Gerade, was die Umwelteinflüsse und die moralischen Aspekte angeht, stehen die Billig-Marken aus der Drogerie den besonders hochwertig aufgemachten Herstellern oftmals in nichts nach. Auch wenn Tierversuche in der EU verboten sind, sind diese in anderen Ländern bis heute nicht nur erlaubt, sondern sogar Pflicht.

Um sicher zu stellen, dass man vegane und tierversuchsfreie Kosmetik kauft, sollte daher auch beim Make-up stets zur natürlichen Alternative gegriffen werden. Dieses ist genauso qualitativ und hochwertig wie die teuren Naturkosmetik Marken und mittlerweile gibt es sogar in der Drogerie eine große Auswahl an dekorativer Naturkosmetik.

 

Fragen an die Community - eure Meinung ist gefragt!

  • Ist Bio- und Naturkosmetik wirklich besser für eure Haut?
  • Kombiniert ihr Naturkosmetik mit herkömmlichen Beauty-Produkten?
  • Hast Du von Anfang an nur Naturkosmetik-Produkte verwendet?
  • Ist vegane Kosmetik auch Naturkosmetik?
  • Welche Naturkosmetik-Serie eignet sich für unreine, fettige Haut?
  • Wie zufrieden seid ihr mit den Naturkosmetik-Produkten?
  • Wo kauft ihr eure Naturkosmetik-Produkte?
  • Sind die Rohstoffe in Kosmetikprodukten gut für die Umwelt?
  • Welche Kosmetikprodukte habt ihr im Einsatz bei der Körperpflege?
  • Welche Rohstoffe sollten eurer Meinung nach in Biokosmetik nicht enthalten sein?
  • Kauft ihr Biokosmetik nur von zertifizierten Herstellern mit Siegel?

 

Ich danke euch für eure Meinung

 

Veröffentlicht auf life-in-balance.net

Autor: Marco Reuter

Bilderquellen: Pixabay.com

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.