einfache & sichere Bezahlung
Umweltfreundlicher & günstiger Versand Europaweit
seit 7 Jahren für unsere Kunden da
 

Kürbiskernöl - natürliches Wundermittel mit vielen Einsatzmöglichkeiten

Kurbis

Die Kraft natürlicher Wirkstoffe und Heilmittel gewinnt in der heutigen Zeit wieder große Bedeutung. Im Einklang mit den von der Natur gegebenen Mitteln zu leben wird für viele Menschen immer wichtiger.

Auch Kürbiskernöl ist eines dieser Naturprodukte, welches für unterschiedlichste Anwendungsgebiete einsetzbar ist. Was das Öl des Kürbisses kann, wie es gewonnen wird und welche positiven Effekte es auf unseren Körper haben kann erfahren Sie in diesem Beitrag.

 

Wie wird Kürbiskernöl gewonnen?

Die Vielfalt der Kürbissorten ist erstaunlich. Grundsätzlich kann aus allen Kürbissen Kürbiskernöl gewonnen werden. Unter Fachleuten besonders geschätzt ist das wertvolle Öl der Kürbisse, welche in der österreichischen Steiermark gezüchtet werden.

Es handelt sich dabei um eine mutierte Kürbisart, in der Fachsprache als Cucurbita pepo var styriac bezeichnet. Die Besonderheit dieser Kürbisse besteht darin, dass die Kerne der Kürbisfrucht keine Schale besitzen. Anstatt der holzig-harten Schale weisen sie lediglich eine dünne Haut auf.

Aufgrund dieser Tatsache lässt sich das in den Kernen enthaltene Öl einfacher gewinnen. Außerdem überzeugt es durch seinen einzigartigen Geschmack und die besondere Qualität. Der Ölgehalt der Kerne ist gegenüber anderen Kürbissen wesentlich höher, weshalb diese Sorte heutzutage auch speziell für die Kürbiskernöl-Produktion gezüchtet wird.

Der Herstellungsprozess selbst ist sehr ausgefeilt und genauestens durchgeplant. Jeder Hersteller verwendet dabei sein in gewisser Form einzigartiges Verfahren, welches als Betriebsgeheimnis streng gehütet wird.

Im Allgemeinen läuft die Herstellung von Kürbiskernöl folgendermaßen ab:

  • Die Kerne der Kürbisse werden zuallererst gesäubert.
  • Nach dem Säubern erfolgt die Trocknung der Kerne bei rund 50 Grad Celsius.
  • Sind die Kürbiskerne vollständig getrocknet, werden Salz und Wasser hinzugemischt. Dadurch werden die Fette und Eiweiße voneinander getrennt.
  • Die dabei entstehende Masse wird nochmals erhitzt, sodass das Wasser wieder vollständig verdampft.
  • Anschließend wird durch Pressen der Masse das wertvolle Öl aus den Kürbiskernen gewonnen.

 

Kurbiskerne

 

Welche Inhaltsstoffe machen das Kürbiskernöl so besonders?

Um einen Liter des wertvollen Kürbiskernöls herstellen zu können, werden in etwa 2,5 kg Kürbiskerne benötigt. Die vielfältigen und gesundheitsfördernden Eigenschaften des Öls resultieren vor allem aus den wertvollen und hochwertigen Inhaltsstoffen. Dabei handelt es sich insbesondere um:

  • Vitamin A, B1, B2 und C
  • Wichtige Mineralstoffe, wie Eisen, Chlor, Fluor, Kalium, Jod, Kalzium
  • Hochwertige Spurenelemente wie Kupfer, Magnesium, Zink und Schwefel
  • Pantothensäure
  • Pyroxin und Biotin.

 

Im Durchschnitt enthalten 100 g Kürbiskernöl folgende Nährstoffe: 

  • Kalorien: 879 kcal / 3.680 kJ
  • Fette: 100 g
    • Davon ungesättigte Fettsäuren: 82 g
    • Davon gesättigte Fettsäuren: 18 g
  • Kohlenhydrate: 0 g
  • Zucker: 0 g
  • Ballaststoffe: 0 g
  • Proteine: 0 g

 

Weitere Informationen und durschschnittliche Nährwerte gibt es auf fddb.info

 

Wofür kann Kürbiskernöl angewendet werden?

Die Kombination der wertvollen Inhaltsstoffe hat eine heilende Wirkung auf unseren Körper. Um diese bestmöglich zu nutzen, sollte das Kürbiskernöl regelmäßig verzehrt werden. Das Öl selbst hat einen leicht nussigen Geschmack, kann für Behandlungszwecke aber auch als neutrale Tabletten oder Kapseln eingenommen werden.

Die Einsatzgebiete des Kürbiskernöls sind vielfältig. So lässt es sich zur Linderung verschiedener Beschwerden nutzen, aber auch im kosmetischen Bereich und zur Pflege tragen die hochwertigen Inhaltsstoffe bei.

 

Die Anwendung von Kürbiskernöl bei Prostata-Problemen

Gerade mit steigender Lebenserfahrung tritt bei Männern häufig Probleme wie eine ungesunde Vergrößerung der Prostata auf. Verursacht wird dies durch den Testosteron-Überschuss im Körper.

Die regelmäßige Einnahme des Kürbiskernöls kann dabei helfen, diese Vergrößerung zu verhindern. Auch die damit einhergehenden Symptome, wie zunehmender Haarausfall können mithilfe des Öls aus den Kernen des Kürbisses verbessert werden.

Die dafür verantwortlichen Inhaltsstoffe sind vor allem:

  • Physterol Beta-Sitosterol
  • Delta-7 Setrin

 

Beide wirken positive auf die Gesundheit der Prostata und unterbinden so das krankhafte Wachstum des Organs. Die Wirksamkeit des Öls bei diesen Beschwerden wurde bereits in mehreren wissenschaftlichen Studien und Untersuchungen belegt ( z.b. springer.com & karger.com)

 

Die Anwendung von Kürbiskernöl bei zu hohem Blutdruck

Dank der mehrfach ungesättigten Fettsäuren, die einen wesentlichen Bestandteil des Öles ausmachen, hat die Einnahme von Kürbiskernöl einen senkenden Effekt auf den Blutdruck im menschlichen Organismus.

Dadurch können Probleme mit zu hohem Blutdruck unterstützend behandelt werden. Dies kommt der Gesundheit des Herzens zugute und kann eine lebensverlängernde Wirkung für den Patienten haben.

 

Die Anwendung von Kürbiskernöl bei Beschwerden des Herz-Kreislaufsystems

Aufgrund der im Öl enthaltenen Phytosterole kann das Kürbiskernöl auch den Cholesterinspiegel im menschlichen Körper senken. Ein zu hoher Cholesterinspiegel kann gesundheitsgefährdende Auswirkungen auf das Herz-Kreislaufsystem haben.

Durch die damit herbeigeführte Entlastung des Herz-Kreislaufsystems wird das allgemeine Wohlbefinden der Anwender verbessert. Außerdem stabilisiert sich der Gesundheitszustand bei regelmäßiger Anwendung von Kürbiskernöl.

 

Die Anwendung von Kürbiskernöl bei Infektionen

Im Kürbiskernöl sind unter anderem Selen und Vitamin E enthalten. Beide Stoffe sind wichtig für unseren Körper aufgrund ihrer antioxidativen Wirkung. Sie unterstützen den Organismus im Kampf gegen freie Radikale. Dank der entzündungshemmenden Wirkung können somit die Auswirkungen von Infektionen eingedämmt werden.

 

Die Anwendung von Kürbiskernöl zur Stärkung des Immunsystems

Genau wie zur Bekämpfung von Infektion kann Kürbiskernöl auch eingesetzt werden, um das Immunsystem prophylaktisch zu stärken. Dies liegt an den zahlreichen Vitaminen und wichtigen Inhaltsstoffen, die das menschliche Immunsystem unterstützen und die Abwehrkräfte des Körpers stärken.

 

Die Anwendung von Kürbiskernöl bei Blasenschwäche

Als klassisches Heilmittel findet Kürbiskernöl auch Anwendung bei der Behandlung von Blasenschwäche. Dank der hohen Konzentration an Phytosterolen im Öl wird der urologische Stoffwechsel positiv beeinflusst.

Zudem stärkt die Anwendung des Kürbiskernöls die Blasenmuskulatur, wodurch das Blasensystem in seiner Funktion gestärkt wird. Blasenschwäche und Inkontinenz können somit dank des Kürbiskernöls effektiv behandelt werden.

 

Die Anwendung von Kürbiskernöl bei Erkrankungen der Gelenke

Die im Kürbiskernöl enthaltenen Antioxidantien und Fettsäuren, sowie weitere Spurenelemente können auch zur unterstützenden Behandlung bei rheumatoider Arthritis eingesetzt werden.

Dank der entzündungshemmenden Eigenschaften der Inhaltsstoffe können somit die Symptome von Gelenkerkrankungen abgemildert werden. Zudem konnte in mehreren Studien ein positiver Effekt des Kürbiskernöls auf entzündliche Gelenkveränderungen nachgewiesen werden.

 

Die Anwendung von Kürbiskernöl zur Hautpflege

Die pflegenden Eigenschaften des Kürbiskernöls für unsere Haut beruhen vor allem auf den enthaltenen Wirkstoffen wie Vitamin A und E sowie den Carotinoiden. Somit können der Austrocknung und Alterung der Haut vorgebeugt und die Faltenbildung abgemildert werden.

Das enthaltene Vitamin A kann außerdem zur Bekämpfung von Akne und Schuppenflechte genutzt werden. Zur Pflege der Haut kann das Öl sowohl eingenommen werden als auch in Form von Seifen oder Lotionen äußerlich angewendet werden.

Am besten entfalten sich die Wirkungsweisen des Öles, wenn es in reiner Form auf die Haut aufgetragen wird, beispielsweise als Gesichtsmaske oder in einem Fußbad.

 

Die Anwendung von Kürbiskernöl zur Pflege der Haare

Besonders Männer in höherem Alter leiden oft unter Haarausfall. Die Ursache liegt meist bei einer vergrößerten Prostata. Die wertvollen Inhaltsstoffe des Kürbiskernöls haben eine stärkende Wirkung für die Haarwurzeln und können so dem Haarausfall entgegenwirken.

 

Die Anwendung von Kürbiskernöl für den Hund

Auch der beste Freund des Menschen freut sich über die Wirkung von Kürbiskernöl. Hier wirken vor allem die hochwertigen Inhaltsstoffe wie Provitamin A, Vitamin B, C und E, sowie Eisen, Calcium, Selen, Zink und Magnesium entgiftend und entzündungshemmend.

Vor allem Beschwerden der Nieren, der Harnwege und der Blase können somit auf natürliche Weise behandelt werden. Außerdem beugt die regelmäßige Anwendung von Kürbiskernöl dem Befall durch Würmer vor.

 

Die Anwendung von Kürbiskernöl in der Küche

Neben den gesundheitsfördernden und pflegenden Eigenschaften überzeugt Kürbiskernöl auch mit seinem wohltuenden Geschmack. Es kann sowohl zum Kochen als auch zum Braten oder Backen verwendet werden. Auch in seiner reinen Form ist es bestens genießbar, beispielsweise als Dressing im Salat.

Oliven-Ol

 

Was ist bei der Anwendung von Kürbiskernöl zu beachten?

Kürbiskernöl hat viele mögliche Anwendungsgebiete. Je nachdem, welche Beschwerden behandelt werden sollen, ist eine Tagesdosis von 1 bis 3 Esslöffeln zu empfehlen. Kürbiskernöl in Tablettenform ist meist hochdosiert, weshalb in der Regel eine Tablette pro Tag ausreichend ist.

Auf jeden Fall sollten Sie Rücksprache mit Ihrem Arzt halten, wenn Sie Kürbiskernöl zur Behandlung bestimmter Beschwerden nutzen möchten. Dieser kann Sie zu der entsprechenden Tagesdosis und der geeignetsten Einnahmeform individuell beraten.

Beim Kauf von Kürbiskernöl sollten Sie einige Dinge beachten:

  • Beachten Sie unbedingt den jeweiligen Hersteller und die Qualität des Öles.
  • Es gibt Öle auf dem Markt, die lediglich mit Kürbiskernöl angereichert wurden. Eine volle Entfaltung der gesundheitsfördernden Wirkung kann hierbei nicht gegeben sein.
  • Grundsätzlich ist das Öl in der Flasche rund 12 Monate haltbar, bevor es an Wirkung verliert.
  • Nach Anbruch sollte das Öl innerhalb von 6 Wochen aufgebraucht werden.
  • Qualitativ hochwertige Kürbiskernöle schmecken leicht nussig.
  • Nach Fett schmeckende Öle, ein bitterer Nachgeschmack oder ein unangenehmer Geruch des Öls weisen auch eine mindere Qualität hin.
  • Dickflüssigkeit des Öls ist ein Zeichen von hoher Qualität.
  • Kürbiskernöl sollte kühl und kalt gelagert werden. Der Kühlschrank ist ein idealer Ort.
  • Öle mit einem Preis von unter 19 Euro pro Liter sollten zur Skepsis anregen. Es handelt sich meist um minderwertige oder gestreckte Kürbiskernöle.

 

Gibt es Nebenwirkungen vom Kürbiskernöl?

Bei der Anwendung von Kürbiskernöl konnten bis heute keine gravierenden Nebenwirkungen festgestellt werden. Allerdings sollten Sie sich immer an die empfohlene Tagesdosis halten. Wird diese stark überschritten, kann es zu einer Verstimmung des Magens kommen.

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten sind ebenfalls nicht bekannt. Bei Unsicherheiten sollte jedoch vor der Anwendung immer der behandelnde Arzt konsultiert werden.

 

Fazit

Kürbiskernöl kann vielseitig eingesetzt werden. Es überzeugt vor allem durch seine gesundheitsfördernden Eigenschaften und den natürlichen Geschmack. Um die vollen Kräfte dieses natürlichen Heilmittels nutzen zu können, sollte beim Kauf auf eine besonders hohe Qualität geachtet werden.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.