Dunkle Flecken auf den Zähnen – was sind die Ursachen?

zahnarzt besuch erfolg
zahnarzt besuch erfolg

Dunkle Verfärbungen oder braune Flecken auf den Zähnen können das Aussehen eines strahlend weißen Lächelns beeinträchtigen. Wer zu denjenigen gehört, die braune Flecken auf den Zähnen haben, kann eine Verschlimmerung verhindern oder sie ganz loszuwerden. Je nach Ursache kann es sich nämlich um einen rein oberflächlichen oder einen strukturell inneren Fleck handeln. Im Folgenden wird genauer auf die verschiedenen Arten der Verfärbungen eingegangen.

Die häufigsten Gründe

Die Pflege der Zähne erstreckt sich auch auf die allgemeine menschliche Gesundheit, und braune Flecken zwischen den Zähnen können auf bestimmte Probleme aufmerksam machen.

Zahnsteinablagerungen

Zahnstein bildet sich am häufigsten zwischen den Zähnen und entlang des Zahnfleischsaums. Der Zahnstein selbst ist porös und sehr anfällig für Verfärbungen und Flecken. Nahrungsmittel, Getränke und andere Faktoren können ihn in eine auffällige braune Farbe verwandeln. Die Ablagerung von Zahnstein auf und zwischen den Zähnen ist oft die Folge von unzureichendem, regelmäßigem Zähneputzen und der Verwendung von Zahnseide.

Auch wer eine gute Zahnhygiene betreibt, bekommt manchmal trotzdem eine Zahnsteinbildung. In diesem Fall sollte ein Termin mit dem Zahnarzt gemacht werden, um den Zahnstein zu entfernen. Denn manchmal ist eine gründliche Reinigung erforderlich, um auch die hartnäckigsten Zahnsteinablagerungen zu entfernen. Die Zahnarztpraxen in Regensburg können hier gerne weiterhelfen.

Zahnverfall

Kariesschäden können sich zwischen den Zähnen zeigen. Die bräunliche Verfärbung kann auf eine mögliche Karies an jedem der beiden betroffenen Zähne oder nur an einem von ihnen hinweisen.

Karies ist oft das Ergebnis eines übermäßigen Verzehrs von stärkehaltigen und zuckerhaltigen Lebensmitteln oder Getränken. Plaque sammelt sich an der Oberfläche der Zähne an und schädigt sie mit der Zeit. Wird dieser Belag nicht behandelt, kann er den Zahnschmelz zerstören und ihn braun färben.

Speisen und Getränke

Ein Hauptgrund für die Braunfärbung der Zähne sind Verfärbungen, die durch konsumierte Speisen und Getränke verursacht werden. Die Verfärbung entsteht auf der äußeren Oberfläche, auf dem Zahnschmelz des Zahns. Verschiedene Lebensmittel und Getränke führen dabei zu Verfärbungen, darunter Rotwein, Kaffee, Tee und dunkle Soßen. Auch Früchte wie Blaubeeren sind dafür bekannt, dass sie Verfärbungen verursachen.

Um Verfärbungen vorzubeugen, sollte nach dem Verzehr von fleckenverursachenden Speisen und Getränken der Mund mit Wasser ausgespült werden. Aus einem Strohhalm zu trinken ist eine andere Möglichkeit, Flecken auf den Zähnen zu vermeiden.

Tabakkonsum

Wer raucht, kifft oder sich Dips oder Schnupftabak gönnt, sollte damit rechnen, dass die braunen Flecken auf den Zähnen auf den Tabakkonsum zurückzuführen sind. Regelmäßiges Zähneputzen kann helfen, ebenso wie eine halbjährliche Kontrolluntersuchung, die eine Politur einschließt. Bei stärkeren Verfärbungen kann eine professionelle Zahnaufhellung erforderlich sein.

Bestimmte Medikamente

Verschiedene Medikamente, vor allem solche in flüssiger Form, können Verfärbungen verursachen. Die Behandlung von Gesundheitsproblemen wie Zahnfleischerkrankungen kann beispielsweise eine medikamentöse Spülung erfordern, die zu den braunen Flecken führen kann. Hier sollte mit dem Zahnarzt besprochen werden, ob es sich bei der Braunfärbung um eine oberflächliche Verfärbung handelt. Wenn ja, kann eine Reinigung oder Aufhellung die Verfärbung entfernen.

Fluorose

Fluorose entsteht durch die übermäßige Aufnahme von Fluorid während der Entwicklung der Zähne. Dies geschieht in der Regel über den natürlichen Mineralgehalt oder das Brunnenwasser, das getrunken wird. Um eine Fluorose zu behandeln, muss der Zahnarzt die Schäden an den einzelnen Zähnen beurteilen. Danach ist höchstwahrscheinlich ein restauratives oder kosmetisches Verfahren erforderlich, um die Verfärbung oder den Zahnschmelzschaden zu beseitigen.

Alter

Mit zunehmendem Alter wird der Zahnschmelz dünner und nutzt sich ab. Diese Ausdünnung führt wiederum dazu, dass die Wahrscheinlichkeit steigt, dass die verschiedenen Getränke und Lebensmittel, die konsumiert werden, Verfärbungen verursachen. Obwohl die Verfärbung den gesamten Zahn betrifft, kann sie in den Zahnzwischenräumen stärker auffallen, wenn sie dunkler ist als auf der Zahnoberfläche.

In diesem Fall kann eine Zahnaufhellung in Betracht gezogen werden, um die braunen Stellen zu entfernen.

Abschließende Worte über dunkle Flecken auf den Zähnen

Welche Ursache auch immer für die Braunfärbung der Zähne verantwortlich ist, die meisten dunklen Flecken können vermieden oder reduziert werden, wenn Folgendes eingehalten wird: Zwei mal täglich Zähne putzen, täglich Zahnseide benutzen und nach zuckerhaltigen Speisen den Mund spülen. Regelmäßige Zahnarztbesuche sollten ebenfalls eingehalten werden, um die Zahngesundheit zu gewährleisten.

0/5 (0 Reviews)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*