einfache & sichere Bezahlung
Umweltfreundlicher & günstiger Versand Europaweit
seit 7 Jahren für unsere Kunden da
 

CBD-Öl - was es kann und wie Sie es verwenden können

cbd-oelof4ziBF9hvkCb

Der Trend der letzten Jahre spricht eine eindeutige Sprache: CBD-Öl wird immer beliebter und die Verkaufszahlen steigen stetig. Sie fragen sich, was dieses Öl so beliebt macht, was CBD Produkte können und wie auch Sie es nutzen können? Wir zeigen es Ihnen!

Was ist CBD-Öl?

CBD (Cannabidiol) ist ein aus der Hanfpflanze gewonnener Stoff, der zu medizinischen und heilenden Zwecken genutzt werden kann. Während die Hanfpflanze landläufig eher für die berauschende Wirkung des Inhaltsstoffes THC (Tetrahydrocannabinol) bekannt ist, hat CBD keine berauschende Wirkung.

Aus diesem Grunde ist auch der Konsum und Erwerb – im Gegensatz zu THC-haltigen Hanfblüten – legal. Bereits seit über 5.000 Jahren wird die Hanfpflanze aufgrund ihrer heilenden Kräfte vor allem in der traditionellen asiatischen Medizin eingesetzt. Auch in Deutschland lässt sich CBD käuflich erwerben.

Wie wird CBD-Öl hergestellt?

Um hochwertiges CBD-Öl herzustellen, werden in erster Linie gesunde und qualitativ hochwertige Hanfpflanzen benötigt. Am besten geeignet sind Pflanzen aus Bio-Anbau. Durch spezielle Extraktions- und Destillationsverfahren das CBD aus den geernteten Hanfblüten gewonnen. Berauschende Bestandteile, wie THC werden dabei herausgetrennt.

Da es sich bei dem Rohprodukt nach der Extraktion aus den Blüten um eine Art Paste handelt, wird diese mit einem entsprechenden wertvollen Trägeröl vermischt. Anschließend werden durch weitere Filtrationsstufen schädliche Nebenprodukte wie Chlorophyll, Wachse und ungesunde Fette abgetrennt.

So entsteht ein qualitativ hochwertiges CBD-Öl, welches für die unterschiedlichsten Anwendungsgebiete genutzt werden kann. Die Qualität eines CBD-Öls können Sie anhand seiner Färbung und dem Fließverhalten erkennen.

Qualitativ hochwertige CBD-Öle sind klar und haben eine goldene Färbung. Minderwertige CBD-Öle hingegen erkennen Sie an einer eher dunkel bis bräunlichen Färbung und einer sehr dickflüssigen Konsistenz.

Wie Sie CBD-Öl verwenden können

CBD-Öl bietet Ihnen zahlreiche Verwendungsmöglichkeiten. Nicht umsonst sind die Kräfte der Hanfpflanze bereits seit Jahrhunderten bekannt und werden vor allem in der traditionellen und in der alternativen Medizin genutzt.

CBD-Öl zur Linderung von Beschwerden bei Krankheiten

CBD-Öl ist insbesondere für seine schmerzlindernde und entspannende Wirkung bekannt. Genau aus diesem Grund wird es auch zu medizinischen Zwecken eingesetzt. Dabei gilt es zu beachten, dass CBD-Öl die Ursache der Schmerzen nicht bekämpfen kann.

Lediglich die Wahrnehmung von Schmerzen sowie von Stresszuständen und deren Auswirkungen können abgemildert werden. Die richtige Dosierung ist bei der Einnahme besonders wichtig, um mögliche CBD Öl Nebenwirkungen zu vermeiden. Im Allgemeinen und vor allem verglichen mit chemisch hergestellten Schmerzmitteln fallen diese allerdings sehr gering aus.

CBD-Öl kann daher besonders zur unterstützenden Behandlung von folgenden Krankheiten eingesetzt werden:

  • Parkinson

Bei der Behandlung von Menschen, die an der Parkinson-Erkrankung leiden, kann CBD-Öl eine positive Wirkung haben, um die mit der Krankheit einhergehenden Beschwerden abzumildern.

Wie eine Studie aus dem Jahr 2015 belegen konnte, kann durch die zusätzliche Einnahme von CBD-Öl die Anzahl und Häufigkeit der durch Parkinson ausgelösten epileptischen Anfälle reduziert werden.

  • Depressionen

Depressive Stimmungen und Angstzustände sind meist ausgelöst durch Stress oder emotionale Missstände. Durch die beruhigende und angstlösende Wirkungsweise von CBD-Öl ist dieses ein geeignetes Mittel zur Behandlung von Depressionen und ähnlichem, wie auch in einer Studie belegt werden konnte.

  • Migräne

Auch dauerhafte Kopfschmerzen und die Beschwerden durch ständige Migräneanfälle lassen sich durch CBD-Öl mindern. Allerdings sollten Sie die Behandlung von chronischer Migräne mit CBD-Öl auch immer mit Ihrem behandelnden Arzt besprechen.

  • Schlafstörungen

Sie können nachts nicht durchschlafen und fühlen sich daher tagsüber ständig müde? Auch hierbei kann CBD-Öl helfen. Durch seine stressmindernde und beruhigende Wirkung ist das CBD-Öl ein sehr gutes Mittel zum besseren Ein- und Durchschlafen.

So benötigen Sie keine chemisch hergestellten Schlafmittel und können die damit verbundenen Nebenwirkungen und mögliche Abhängigkeiten von Medikamenten vermeiden.

Die gesunde und heilende Wirkung des CBD-Öls entfaltet sich übrigens nicht nur beim Menschen, sondern auch in der Anwendung bei Tieren.

cbd-fur-hunde

Verwendung von CBD-Öl beim Kochen

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist die Basis für körperliche und geistige Gesundheit wie auch Zufriedenheit. Zum Kochen können Sie dazu verschiedene gesunde Öle verwenden. Neben CBD-Öl sind weitere gesunde Öle:

  • Hanfsamenöl
  • Traubenkernöl
  • Sonnenblumenöl
  • Traubenkernöl.

Zu beachten bei der Nutzung von CBD-Öl oder Hanfsamenöl in der Küche ist die richtige Temperatur bei der Verwendung. Das Öl der Hanfpflanze hat eine niedrige Kochtemperatur, weshalb es zum Braten eher ungeeignet ist.

Die ideale Kochtemperatur von Gerichten mit Cannabis-Öl liegt bei maximal 70 – 80 Grad Celsius. Wird das Öl darüber hinaus erhitzt entwickelt sich ein bitterer Geschmack. Es eignet sich daher besonders gut für die Zubereitung von Salaten, Dressings oder kalten Suppen sowie Dips.

Um den Geschmack des Cannabis-Öls am besten zur Geltung zu bringen, eignen sich am besten Gerichte mit einem hohen Anteil an gesunden Fetten. Hier kann sich das Cannabis-Öl am besten binden und schmeckt so am besten. Als Beispiel hierfür ist die Zubereitung leckerer Guacamole aus Avocados, die eine große Menge an guten Fetten enthält.

Die Nutzung von Cannabis-Öl lässt sich in nahezu jede Ernährungsweise einbauen. Ganz gleich, ob Sie sich frei von Beschränkungen, vegan oder vegetarisch ernähren. Auch für leckere Smoothies ist CBD-Öl bestens geeignet.

Insgesamt ist CBD eine Bereicherung für jede Küche, mit der sich verschiedene und wohlschmeckende Gerichte zaubern lassen. Das trägt nicht nur zur Abwechslung und Ausgewogenheit in der eigenen Ernährung bei, sondern lässt Sie auch ganz neue Geschmackswelten entdecken. Es kann auch im Rahmen einer Diät unterstützend genutzt werden, um mit CBD die Pfunde purzeln zu lassen.

Wie Sie CBD noch einnehmen können

Um die guten Eigenschaften des Cannabidiol nutzen zu können, stehen Ihnen unterschiedliche Arten der Einnahme zur Verfügung. So kann CBD beispielsweise eingenommen als:

  • CBD-Öl in Gerichten verwenden
  • CBD-Öl direkt auf die Zunge tröpfeln
  • CBD rauchen
  • CBD in Form von Creme auf die Haut auftragen.

Bei den unterschiedlichen und Einnahmemöglichkeiten gibt es einige Unterschiede in der Anwendung und Wirkung des CBDs.

hanf-oel-tinktur

Fazit zu CBD-Öl

CBD ist dank seiner umfangreichen und gesunden Wirkung ein vielseitig einsetzbarer Bestandteil der Hanfpflanze, den Sie in unterschiedlichsten Anwendungsbereichen nutzen können. In Form von CBD-Öl lässt es sich sowohl zum Kochen und der Zubereitung von Speisen nutzen.

Auch bei der Behandlung von Beschwerden und Krankheiten ist CBD-Öl ein viel genutztes und beliebtes Mittel, um diese zu lindern. Kein Wunder also, dass die Nutzung von CBD immer beliebter wird und das über alle Gesellschaftsschichten und Altersgruppen hinweg. Stöbern Sie einfach durch unser Sortiment und Sie werden das passende Produkt für Ihren Anwendungszweck finden.

 

Autor: Marco Reuter 

Veröffentlicht von: Life-in-balance.net

Bilder von Pixabay

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Ich habe schon ziemlich viele CBD Öle ausprobiert aber keines hat mich so begeistert, wie das Hempmate CBD Öl. Wegen meiner Krankheit, bei der ich Opiate verschrieben bekomme, suchte ich nach einer Alternative zu solche starken Medikamenten. Das Hempmate CBD Öl hat es mir ermöglicht die Opiate abzusetzen und ich fühle mich dank Hempmate zurzeit einfach nur wunderbar.