Kostenloser Versand ab € 99,- Bestellwert (in DE)
Zahlung auf Rechnung möglich
kompetente, wissenswerte Beiträge
Telefonische Beratung 08206 - 9638692
 

Anwendungsgebiete von Cistus Incanus

Cistus Incanus - eine wundervolle Pflanze

Zunächst ein kurzer Überblick über die Cistus Incanus Pflanze

In diesem Artikel wollen wir uns der Cistus Incanus-Pflanze widmen.

Die Cistus Incanus ist eine besonders schön anzuschauende Vertreterin der sogenannten Zistrosen – einer Pflanzenfamilie, welche vorwiegend in den Ländern rund ums Mittelmeer vorkommt.

Ihre wissenschaftliche Bezeichnung Cistus Incanus bedeutet – ins Deutsche übersetzt – graubehaarte Zistrose.

Allerdings hat die Familie der Zistrosen nichts mit den allseits bekannten Rosengewächsen in unseren Vorgärten gemeinsam, sondern bildet – bestehend aus rund 20 Arten – die botanische Familie der Zistrosengewächse (Cistaceae).

Schon seit Jahrtausenden sind verschiedene Zistrosenarten in der Volksheilkunde der Länder rund ums Mittelmeer als sehr wirksame Heilpflanzen geschätzt, ganz abhängig davon in welchem Teil des Mittelmeerraums, in dem die Zistrosengewächse vor allem beheimatet sind, man auf Spurensuche geht.

Für die Volksheilkunde und in Mitteleuropa ist die Cistus Incanus (also die sog. Graubehaarte Zistrose) sicherlich die bekannteste und wichtigste der Zistrosenarten, auch wenn sie eigentlich nur eine Hybride zwischen der Cistus Albidus und der Cistus Crispus darstellt.

Heilwirkungen werden jedoch auch den "Schwestern" der Cistus Incanus zugeschrieben, wie zum Beispiel auch der Cistus Albidus (weißliche Zistrose), die kleine Cistus Creticus (kretische Zistrose), Cistus Lurifolia oder auch Cistus Monspeliensis. 

Um es didaktisch korrekt zu formulieren muss angemerkt werden – eine Pflanze an sich verfügt selbstredend nicht über Heilwirkungen, sondern eine Wirkung ist immer auf einen bestimmten Inhaltsstoff der Pflanze zurück zu führen.

Wenn wir im Folgenden oder in anderen Artikeln auf unserer Seite also von Heilwirkungen sprechen, beziehen sich die jeweiligen Aussagen stets auf die jeweiligen, im zugehörigen Absatz benannten Pflanzen – oder Inhaltsstoffe der Cistuspflanze oder auf den Bestandteil der Pflanze, aus der der jeweils benannte Stoff gewonnen wird. Aufgrund der botanischen Ähnlichkeit wollen wir uns auch bei der Beschreibung der Inhaltsstoffe auf die Cistus Incanus beschränken, meinen damit jedoch in der Regel die gesamte Pflanzenfamilie der Zistrosen.

Nun also zu den Inhaltsstoffen der Cistus Incanus

Als man sich daran machte, die angeblichen Wirkungen der Cistus Incanus zu erforschen und zu verifizieren, musste zunächst einmal heraus gefunden werden, worauf wohl eine medizinische Wirksamkeit der Cistus Incanus – sofern diese nachgewiesen werden könnte - beruhen könnte.

Dabei stellte man fest, dass die Cistus Incanus reich an Tanninen und Ätherischen Ölen, aber vor allem besonders reich an Polyphenolen ist. Unter den, in der Cistus-Pflanze enthaltenen Polyphenolen sind insbesondere auch eine reiche Zahl sogenannter Flavonoide enthalten. Flavonoide sind sogenannte sekundäre Pflanzenstoffe die in nahezu allen Pflanzen enthalten sind – unter anderem oft als Blütenfarbstoffe und ähnliches.

Den Flavonoiden werden seit langem starke antioxidative Eigenschaften zugeschrieben, warum eben auch sehr viele flavonoidhaltige Pflanzen seit langem schon medizinisch genutzt werden.

Als man nun feststellte, dass der Flavonoid-Anteil in der Cistus Incanus besonders hoch ist, erklärte sich dann auch schnell, warum in der traditionellen Volksheilkunde ebendieser Pflanze dann auch solch starke Heilwirkungen nachgesagt wurden.

Exemplarisch für die in der Cistus Incanus enthaltenen Pflanzenstoffe wollen wir hier nur die bekanntesten anführen. Diese sind teilweise auch von anderen heil-wirksamen Lebensmitteln schon bekannt teilweise schon umfangreich erforscht und entsprechend sind die Wirkweisen zum Teil auch gut dokumentiert.

Zum Beispiel sind in Cistus Incanus enthalten:

Apigenin

Dieses Flavonoid kommt unter anderem im Hennastrauch, in Dahlien, Kamille und in Sellerie vor. Eine cytostatische Wirkung konnte hier gegen bestimmte bösartige Krebszellen offenbar nachgewiesen werden (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3032507/).

Naringenin

Dieses Flavonoid kennt jedermann als einend er Bitterstoffe, die für den bitteren Geschmach der Grapefruit verantwortlich sind. Seine Wirksamkeit wurde nachgewiesen als eine Art „Verstärker“ für medizinische Arzneimittel (https://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=pharm1_31_2005), aber auch gegen das sogenannte „Metabolische Syndrom“ (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/8485024?dopt=Abstract) welches sich oftmals durch Übergewicht, Bluthochdruck oder auch bestimmte Arten von Diabetes äußert.

Quercitrin

Quercitrin ist ein Verwndter des Quercetins welches im Pflanzenreich weit verbreitet ist und damit auch natürlicher Bestandteil vieler unserer Lebensmittel (u.a. Zwiebeln, Äpfel, Brokkoli – hier vielfach insbesondere in den Schalen, warum geraten wird, dass nicht alle Gemüse und Obstsorten geschält werden müssen) und auch in Wein. Quercetin wiederum ist gut erforscht – karzinogene Wirkungen wurden nachgewiesen (http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bvb:19-165609) , aber auch der Effekt, dass Quercetin die schädlichen Nebenwirkungen von Chemotherapien merklich reduzieren kann (http://www.medicalnewstoday.com/releases/296959.php?tw)

Ellagsäure

Auch der Ellagsäure die in der Cistus Incanus enthalten ist, konnte eine gewisse Wirksamkeit gegen bestimmte krebszellen nachgewiesen werden (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15670891?dopt=Abstract).

Da wir diesen Artikel ja nicht unnötig ausdehnen wollen, wollen wir es bei der Aufzählung der Inhaltsstoffe bei diesen Vieren belassen.

Wie kommt man auf Cistus als Heilpflanze?

Was sicherlich anhand dieser kurzen Aufzählung schon klar werden wird, ist warum der Cistus Incanus eine Heilkraft gegen viele Arten von Beschwerden nachgesagt wird.

Wie in vielen, ähnlich gelagerten Fällen auch, ist es zunächst die traditionelle Volksmedizin, die bestimmte Pflanzen oder andere Stoffe für oder gegen irgendetwas einsetzt. Nicht weil unsere Vorfahren dazu in der Lagegewesen wären, deren Wirksamkeit wissenschaftlich nachzuweisen, sondern weil sie – durch ausprobieren und Erfahrungen - in der Lage waren, ihre Beobachtungen in Handlungen umzusetzen.

Die moderne Wissenschaft – auf Ihrer Suche nach Heilung für bestimmte Krankheiten und Symptome, bedient sich dann oft den Methoden der traditionellen Volksheilkunde um neue Wirkstoffe zu finden.  

In diesem Zuge können dann eben oft auch die Wirkungen bestimmter traditioneller Anwendungen „mit nachgewiesen“ oder zumindest erklärt werden.

Da heute wirtschaftliche Interessen sehr stark mit medizinischen Wirkungen verquickt sind, wird seitens der medizinischen Wissenschaft sehr stark darauf geachtet, dass Heilaussagen, die mit bestimmten Nahrungsergänzungsmitteln in Verbindung gebracht werden können, immer auch mindestens wissenschaftlich verifiziert sein müssen. Auch wenn viele Nahrungsergänzungsmittel den Erfahrungen der traditionellen Volksmedizin folgen, darf man – rein rechtlich betrachtet - nicht so weit gehen, hier eine nachgewiesene Wirksamkeit zu unterstellen.

Medizinische Heilwirkungen dürfen – zumindest offiziell - nur Produkte haben, die aus der pharmazeutischen Forschung stammen. Nahrungsergänzungsmittel dürfen nicht mit sogenannten Heilaussagen beworben werden.

Entsprechend wollen wir mit unseren Artikeln auch vor allem bekannte Aussagen, die in Zusammenhang mit der Cistus Incanus überall zu lesen sind, auf den Prüfstand stellen und die entsprechenden Aussagen – sofern möglich -  auf Ihren Wahrheitsgehalt hin abklopfen.

Bevor wir nun darauf kommen wollen, in welchen Fällen Cistus Incanus von unseren Kunden schon angewandt wurde, wollen wir hier noch die verschiedenen Darreichungsformen der Cistus Incanus bzw. der Zistrose erläutern.

In welchen Formen wird Cistus üblicherweise angeboten?

Cistus Incanus TeeCistus Incanus Tee

Der Zistrosen-Tee besteht aus den fein geschnittenen Blättern der Cistus Incanus. Zistrosentee kann sowohl als Tee zubereitet werden um ihn für eine innere Anwendung zu trinken, kann aber auch in stärkerer Dosierung als Cistus Sud aufgebrüht werden.

Cistus Incanus Tee schmeckt überaus aromatisch, wenngleich etwas herb. Sofern Sie es lieber etwas süßer mögen, spricht nichts dagegen, den Cistus Tee mit etwas Honig zu süßen, oder auch andere Kräuter (vorzugsweise Bio) wie Pfefferminze, Zitronenmelisse oder ähnliches beizumischen, um den Geschmack nach eigenem Gusto zu verändern.

Für die Zubereitung als Cistus Tee empfiehlt sich, den Cistus Tee direkt im kochenden Teewasser aufzubrühen (Dosierung ca. 1 l kochendes Wasser auf 2-3 EL Zistrosentee) und ca. 5-10 Minuten ziehen zu lassen.

Für die Zubereitung eines Cistus Incanus Sudes verwenden Sie ca. 10 g Cistus Incanus Tee und köcheln den Sud in ca. 05 l bis 1,0 l Wasser 5 bis 10 Minuten. Nach der Zubereitung – je nach Anwendungsfall – dann abkühlen lassen und bei Bedarf im Kühlschrank aufbewahren.

Der Zistrosen-Sud kann für Auflagen, Sitzbäder, Spülungen oder ähnliches verwendet werden.

 

 

Cistus Incanus Kapseln

Cistus Incanus Kapseln

Auch in den Cistus Kapseln befindet sich gefriergetrocknete und sehr klein geschnittene Blätter der Cistus Incanus und damit auch praktisch alle Wirk- und Pflanzenstoffe, die auch in der Cistus Pflanze enthalten sind. Allerdings ist die Dosierung in den Kapseln natürlich deutlich stärker, was auch den – im Vergleich zum Cistus Tee – deutlich höheren Preis rechtfertigt.

Cistus Incanus Kapseln sollen vor allem die Einnahme vereinfachen, wenn man die doch etwas zeitaufwändigere Zubereitung des Cistus-Tees scheut, oder unterwegs ist.

Wir empfehlen – zur weiteren Unterstützung und weil er so lecker und aromatisch schmeckt - zusätzlich zur Einnahme der Cistus-Kapseln, trotzdem den Cistus Tee begleitend zu trinken.

 

 

Cistus Incanus Spray

Cistus Incanus Spray

Cistus Incanus Spray ist eine Sonderform, denn sie zielt vor allem auf eine sofortige Wirkung innerhalb des Mund- und Rachenraums.

Cistus Incanus Spray besteht im Wesentlichen aus einem wässrigen Cistus Incanus Sud und soll in erster Linie dann angewandt werden, wenn man zum Beispiel in der Erkältungs- und Grippesaison unter vielen Menschen ist. Hier besteht immer eine Infektionsgefahr durch in der Atemluft vorhandene Krankheitserreger. Das im Cistus Incanus Spray enthaltene Vitamin C unterstützt Ihr Immunsystem und die antibakteriellen und antiviralen Wirkstoffe der Cistus Incanus sollen eine Infektion über die Mundschleimhäute unterbinden.

Das Spray ist vor allem für eine oberflächliche akute und Kurzzeit-Anwendung gedacht. Die mittels der Sprühstöße über die Mundschleimhaut aufgenommene Menge der Cistus-Wirkstoffe ist zu gering um weitere Wirkung zu entfalten.

 


 

Buchempfehlung:

Wenn Sie noch mehr über die wundersame Zistrose erfahren wollen, empfehlen wir Ihnen das Buch „Wunderpflanze Zistrose: Die unglaublichen Heilerfolge mit Cystus“  

Buchempfehlung Cistus Incanus
Buchempfehlung Cistus Incanus
 

 

Anwendungsgebiete von Cistus Incanus

Wir bekommen durch unsere Kunden sehr viel Feedback, was verschiedene „Einsatzzwecke“ der Cistus Incanuns angeht. Aufgrund der Health Claims Verordnung (keine Heilaussage ohne wissenschaftlichen Beleg), können wir leider nicht alle uns bekannten Anwendungsgebiete hier offenlegen.

Viele der Anwendungen die uns benannt werden, beruhen auf dem sogenannten „Try and Error“ Prinzip unserer Kunden. Übersetzt heißt das – Leute probieren das Produkt aus, in der Annahme oder der Erwartung „dass etwas helfen könnte, weil es ja schon gegen etwas anderes geholfen hat“.

Unserer Meinung nach, spricht nichts dagegen, nach diesem Schema vorzugehen. Für Cistus Incanus sind – sofern man sich an die Einnahmeempfehlungen hält und nicht dauerhaft größere Mengen zu sich nimmt - keine gravierenden Nebenwirkungen bekannt.

Natürlich genügen solche Erfahrungen nicht dem Standard eines „wissenschaftlichen Nachweises“. Deswegen müssen wir in vielen Fällen auch darauf verzichten, sie zu veröffentlichen. Da wo es uns jedoch gelingt, wissenschaftlich fundierte Quellen ausfindig zu machen, schreiben wir gerne darüber.

Wie immer gilt – bei allem, was hier geschrieben ist, handelt es sich um keine Anwendungsempfehlung und soll schon gar nicht eine eingehende medizinische Beratung ersetzen (die kann ohnehin nur Ihr Arzt leisten) sondern soll lediglich darstellen, in welchen Zusammenhängen über die Zistrose (nicht nur die Cistus Incanus)  bereits wissenschaftlich geforscht wurde.

Da wir persönlich sehr an Erfahrungsberichten von Anwendern von Cistus Incanus interessiert sind, um unsere eigenen Erfahrungen zu ergänzen, würden wir uns freuen, wenn Sie die Möglichkeit nutzen, uns auch Ihre ganz persönlichen Erfahrungen mitzuteilen. 

Bitte nutzen Sie - ebenso wie bei allgemeinen Fragen zu Cistus Incanus hierzu unser Kontaktformular oder - bei weniger sensiblen Themen - gerne auch die Kommentarfunktion.

 

Lesen Sie auch unseren anderen Artikel zum Thema Cistus Incanus:

Cistus Incanus gegen Borreliose

Cistus Incanus gegen Grippe

 

Für diesen Artikel sind möglicherweise auch folgende Begriffe relevant:

  • cistus incanus anwendungsgebiete
  • cistus incanus anwendung
  • cistus anwendungsgebiete
  • cistus incanus erfahrungen
  • cistus anwendung
  • cistus kapseln erfahrung
  • lr cistus incanus kapseln anwendung
  • cistus incanus spray nebenwirkungen
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Hallo ich nehme schon 6 Jahre cistus in jeder Form täglich als vorbeugung und wenn was im Anflug ist Tee und Kapsel jede Menge, viel hilft viel bekomme auch keine Provision bin seit Jahren endlich nicht mehr soviel krank, was die alle schreiben ist mir egal das ist ein tolles Produkt stehe für Fragen auch zur Verfügung

  • Bei Schuppenflechte hat sich schon vielfach die Einnahme von Aloe Vera Trinkgel bewährt. Probieren Sie es aus! Wichtig ist hierbei, dass ganz langsam, also mit einer regelmäßigen, aber geringen Einnahmemenge begonnen wird.
    Hier gilt es den Stoffwechsel zu aktivieren - Cistus wirkt gegen Bakterien, Viren, Pilze.

  • Meine Tochter hat sehr starke Schuppenflechte auf der Kopfhaut. Hautarzt hat leider nichts gebracht und auch eine Nahrungsumstellung nicht wirklich.
    Die Haut im allgemeinen ist auch sehr empfindlich, z.B. an den Stellen unter der Achsel.
    Können Sie uns helfen? Wäre eine Tee-kur erfolgversprechend?

  • Vorbeugend kann man Cistus dauerhaft geben - Mensch und Tier.

  • Kann ich meinem Hund das ganze Jahr lang Cistus geben oder nur als Kuranwendung??

  • Es sind keinerlei Wechselwirkungen mit Medikamenten bekannt.

  • Muss ich bei der Einnahme die 2 Stunden Zeitspanne zu Medikamenten einhalten (z. B. zu Beta Blockern und Hormonen). Schließlich handelt es sich um Pulver, ähnlich wei Heilerde.

Passende Artikel
Cistus Incanus Kapseln Cistus Incanus Kapseln
Inhalt 33.5 Gramm (104,33 € * / 100 Gramm)
34,95 € *
Cistus Incanus Spray Cistus Incanus Spray
Inhalt 30 Milliliter (66,50 € * / 100 Milliliter)
19,95 € *
Cistus Incanus Tee Cistus Incanus Tee
Inhalt 250 Gramm (5,98 € * / 100 Gramm)
14,95 € *
TIPP!
Cistus Incanus Wohlfühl-Set Cistus Incanus Wohlfühl-Set
Inhalt 1 Set
46,95 € * 49,95 € *