einfache & sichere Bezahlung
Umweltfreundlicher & günstiger Versand Europaweit
seit 7 Jahren für unsere Kunden da
 

Darum sollten Sie Abschalten und sich entspannen

Meditation-am-See

Unsere heutige Welt: Keine Minute gilt der Ruhe

Unsere moderne Gesellschaft ist geprägt von einem immensen Wirtschaftswachstum in Kombination mit stetigem technischem, wissenschaftlichem sowie sozialem Fortschritt. Sicherlich ist dies auf der einen Seite notwendig, um den Lebensstandard des durchschnittlichen deutschen Menschens zu erhalten. Doch es bringt auch eine Vielzahl von Nachteilen mit sich, wenn man in einer so unruhigen, wechselhaften Welt lebt. Die Menschen sind stets mit den Gedanken in der Zukunft.

Keine Minute gilt der Ruhe, denn wer stehen bleibt, der verliert. Die Wirtschaft als tickende Zeitbombe, der man im besten Fall immer zwei Schritte voraus ist, treibt uns zu Höchstleistungen an. Doch zu welchem Preis? Immer mehr Menschen leiden heute an dem sogenannten Burn-Out Syndrom. Wenn Druck und Stress zu viel für Körper und Geist werden, schaltet der Körper als Vorsichtsmaßnahme ab.

Die Patienten spüren plötzliche Erschöpfung und können sich nicht eingestehen, dass sie Ihrem Körper nicht das gegeben haben, was der Körper braucht und zwar in regelmäßigen Abständen eine Pause. Abstand gewinnen vom Stress der Zeit und eine Zeit zum Durchatmen ist das Ziel.
Mit bestimmten Wellness- und Erholungsgeräten bzw. -artikeln, können Sie sich Entspannung nach Hause holen. So gelingt es Ihnen, proaktiv gegen eine chronische Erschöpfung vorzugehen.

 

Meditation führt zur inneren Mitte

Nun erscheint es Ihnen sicherlich selbstverständlich, dass Sie sich entspannen sollen, um den Stress loszuwerden. Doch vielen Menschen gelingt es nicht mehr, die Unruhe sowie die Anspannung aus Ihrem Kopf zu verdrängen. Viele Menschen haben heute einfach verlernt, wie es funktioniert, sich zu erholen. Daher sollten Sie zunächst einmal auf diverse Entspannungsmethoden zurückgreifen. Sie helfen Ihnen die Erholungszeit so effektiv und effizient wie möglich zu gestalten. In möglichst wenig Zeit ein eindrucksvolles Ergebnis zu erzielen, ist kinderleicht. Sie können hierzu an diversen Seminaren teilnehmen oder sich im Netz über das Meditieren informieren. Immer wieder gibt es in Deutschland Lehrgänge, die helfen, dass Menschen wieder zu ihrer inneren Mitte finden. Durch Meditation versetzen Sie sich in wenigen Minuten in einen Zustand absoluter Entspannung.

 Wellness

 

Massage für Zuhause

Die Stressbewältigung für Zuhause kann aber auch durch diverse Möbelstücke und Gadgets gefördert werden. Wie wäre es mit einem Massagesessel? Setzten Sie sich hinein, lehnen Sie sich zurück und lassen sie die Beine baumeln. Schon gelangt die intensive Wärme Ihren Rücken zu lockern. Diverse Massageeinstellungen können haargenau auf Ihren Körper angepasst werden. Schließen Sie nun die Augen und genießen Sie die angenehmen Bewegungen des Gerätes. Zur Untermauerung der Erholung können Sie noch etwas entspannende Musik abspielen, die Augen schließen und träumen.

Soll die Entspannung noch etwas tiefer gehen, können Sie sich für eine Infrarotsauna entscheiden. Diese Geräte dienen nicht nur der Entspannung eines bestimmten Körperteils, sondern es entspannt den gesamten Körper. Das intensiv wärmende Licht dringt in die Haut und die Muskeln ein, sodass diese stark durchblutet sowie gelockert werden. In Fachkreisen wird hierbei von der Tiefenwärme gesprochen, die dazu beiträgt, dass eine Entspannung nicht nur auf psychischem, sondern auch auf physischem Level geschehen kann. Nach jeder Behandlung in der Wärmekabine werden Sie sich ein Stück weit regenerierter fühlen. Die Kabinen lassen sich kinderleicht im Keller oder in das Badezimmer integrieren. Sie nehmen nur wenig Platz ein.

 

Fragen und Antworten zum Thema Meditation

 

Wie viele Arten der Meditation gibt es?

 

Es gibt sehr viele Arten der Meditation, die sich grob in zwei Unterkategorien einordnen lassen; nämlich die „Fokussierte Aufmerksamkeit“ und die „Offene Bewusstseinsmeditation“.

 

Bei der „Fokussierten Aufmerksamkeit“ konzentriert man sich während der ganzen Sitzung auf ein einziges Element, wie etwa die Atmung, ein bestimmtes Körperteil, ein spezielles Mantra oder ein bestimmtes Bild, das man vor seinem geistigen Auge hat.

 

Mit zunehmender Übung in dieser Meditationstechnik fällt es dem Praktizierenden immer leichter, sich auf das gewählte Konzentrationsobjekt zu fokussieren. Zu den bekanntesten Arten dieser Meditationsmethode gehören:

 

  • die verschiedenen Unterformen der buddhistischen Meditation,

  • einige Arten des Zazen,

  • die in der englischen Sprache unter dem Begriff „Loving Kindness“ bekannte Metta- Meditation, die einen zu mehr Liebe und Mitgefühl befähigen soll,

  • die Chakra Meditation,

  • die Kundalini Meditation,

  • die Klangmeditation,

  • die Mantra Meditation,

  • Pranayama,

  • einige Arten des Qigong und einige weitere.

 

Bei der „Offenen Bewusstseinsmeditation“ richtet man seine Aufmerksamkeit dagegen nicht auf einen einzigen Punkt, sondern hält seinen Geist bewusst offen für alle möglichen Eindrücke, ganz gleich ob diese aus dem inneren Befinden (wie Gedanken, Gefühle, Erinnerungen) kommen oder aus der Umwelt (wie Geräusche, Gerüche usw.).

 

Allerdings bleibt man bei dieser Art der Meditation in einer rein beobachtenden Haltung. Das heißt, man bewertet die Eindrücke, die man dabei hat, nicht und reagiert auch sonst nicht auf diese. Beispiele für die „Offene Bewusstseinsmeditation“ sind:

 

  • die Achtsamkeitsmeditation,

  • die Vipassana (= Einsicht) Meditation sowie

  • einige Formen der taoistischen Meditation.

 

Welche Art der Meditation ist nun die richtige für mich?

 

Das lässt sich so nicht sagen, denn das muss jeder für sich selbst herausfinden. Am besten informieren Sie sich einfach über ein paar Arten der Meditation, die Ihnen für geeignet erscheinen. Eventuell bevorzugen Sie ja schon vom ersten Eindruck her entweder die „Fokussierte Aufmerksamkeit“ oder die „Offenen Bewusstseinsmeditation“ und probieren die sympathischen Meditationsarten einmal aus.

 

Fragen zum Thema „Massage“:

Wozu werden Massagen eingesetzt?

Massagen werden zu ganz verschiedenen Zwecken eingesetzt. Zum Beispiel

 

  1. zur Rehabilitation nach einer Erkrankung oder einem Unfall,

  2. zur Bekämpfung von Schmerzen,

  3. zur Verbesserung der Körperhaltung,

  4. zur Entspannung der Muskulatur,

  5. zur Senkung des Blutdrucks,

  6. zur besseren Durchblutung der massierten Körperteile sowie

  7. zur Entspannung des ganzen Körpers und damit zum Abbau von Stress.

 

Welche Arten von Massage gibt es?

Die Schwedische Massage.

Diese Art der Massage ist sehr sanft und eignet sich daher auch gut zum Einstieg in die Welt der Massagen. Durch die Schwedische Massage kann man weniger schwere Schmerzen lindern; ansonsten dient sie vorwiegend dem Abbau von Stress.

 

Die Hot Stone Massage (deutsch: Heißsteinmassage)

Bei einer Hot Stone Massage werden – wie der Name schon sagt – heiße Steine auf die zu behandelnden Körperteile gelegt. Diese Art der Massage hilft beim Abbau von Muskelverkrampfungen, fördert die Durchblutung, lindert Schmerzen und dient der Entspannung sowie dem Stressabbau.

 

Die Aromatherapie Massage

Bei einer Aromatherapie Massage wird man unter Zuhilfenahme wohlriechender Duftöle massiert. Diese Art der Massage eignet sich besonders für Menschen, die neben einer körperlichen Wohltat (wie etwa der Linderung von Schmerzen und dem Abbau von Verspannungen) besonderen Wert auf eine psychische Erholung legen.

Denn die Aromatherapie Massage soll nicht nur dabei helfen, Stress abzubauen und Ängste zu lindern, sondern auch die Stimmung zu heben und sogar dazu, die Symptome einer Depression zu lindern.

 

Die Shiatsu Massage

Diese aus Japan stammende und daher von fernöstlichen Heilmethoden inspirierte Massageart zeichnet sich durch gezielte Drucktechniken aus, die mithilfe der Finger, Hände und Ellbogen ausgeführt werden.

 

Die inzwischen weit über Asien hinaus beliebte Shiatsu Massage ist der perfekte Ausgleich für alle, die unter Stress leiden.

 

Neben diesen Massagearten, die – neben dem einen oder anderen medizinischen Effekt - auch sehr entspannend wirken und damit Stress abbauen, gibt es noch verschiedene Massagen, die rein medizinischer Art sind. Beispielsweise wie die Deep Tissue Massage (deutsch: Tiefengewebsmassage), die Sportmassage und die Reflexzonenmassage, deren Wirkung in letzter Zeit öfter in Frage gestellt wird.

 

Kann ich auch Zuhause in den Genuss einer Entspannungsmassage kommen?

Ja. Denn wer keine körperlichen Beschwerden hat, sondern „nur“ entspannen und Stress abbauen möchte, muss nicht unbedingt eine Massagepraxis aufsuchen, sondern kann sich auch einen Massagesessel zulegen, in dem er sich ohne Fahrtwege, in seinen liebsten Feierabendklamotten und vielleicht bei entspannender Musik ganz gechillt durchkneten lassen kann.

 

Autorin: Marco Reuter

Veröffentlicht von: Life-in-balance.net

Bilder von Pixabay

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Mind Master Drink - Formula Green Mind Master Drink - Formula Green
Inhalt 500 Milliliter (3,39 € / 100 Milliliter)
16,95 €
Mind Master Formula Red Mind Master Drink - Formula Red
Inhalt 500 Milliliter (3,39 € / 100 Milliliter)
16,95 €
Mind Master Extreme Mind Master Extreme Performance Powder
Inhalt 35 Gramm (0,86 € / 1 Gramm)
29,95 €