Wege zum Wohlfühlgewicht

wege zum wohlfuehlgewicht
wege zum wohlfuehlgewicht

Ein Gegenstand findet sich in fast jedem Haushalt – und das, obwohl dieser Gegenstand gerne gemieden wird. Bei diesem Gegenstand handelt es sich natürlich um die Körperwaage. Die meisten Menschen trauen der Anzeige der Waage mehr als dem eigenen Spiegelblick. Im Hinblick auf diese Tatsache ist es gut zu wissen, dass auch die Personenwaage nicht immer die ganze Wahrheit verrät. Denn nicht nur die Zahl, die auf dem Display erscheint, ist wichtig, auch die Faktoren, aus denen sich diese Zahl zusammensetzt, sind wichtig.

Faktoren die auf das Gewicht Einfluss nehmen

Die meisten Menschen kennen das Szenario. Nach einem Schlemmerwochenende besteigt man schon mit einem mulmigen Gefühl die Waage. Und das schlechte Gewissen soll recht behalten. Denn das Display zeigt eine Gewichtszunahme von 2-3 Kilo an. Der Frust ist groß. Doch anders als viele wahrscheinlich vermuten, ist die Zunahme von Gewicht nicht ausschließlich auf ein mehr an Fettmasse zurückzuführen. Oftmals steckt hinter dieser Gewichtszunahme nämlich eine kurzfristig vermehrte Einlagerung an Körperwasser.

Und hier noch drei weitere Gründe, warum ein Blick ein eindringlicher Blick in den Spiegel manchmal mehr Wert ist als die Zahl, welche die Waage anzeigt.

Zusammensetzung des eigenen Körpers

Der Körper eines jeden Menschen besteht aus fettfreier Masse (Organe, Knochen und Muskeln), Wasser und Fettmasse. Verändert sich bei den einzelnen Komponenten etwas an der Gewichtung, dann macht sich dies natürlich auf der Waage bemerkbar. Wer beispielsweise mit Krafttraining beginnt, bei dem kann die Körperwaage zunächst eine Gewichtszunahme oder aber einen Stillstand beim Gewicht anzeigen. Dies ist bedingt dadurch, dass zunächst einmal Muskelmasse aufgebaut, aber gleichermaßen der Abbau von Fettmasse nur langsam vonstattengeht.

Konsum von Salz

Egal um welchen Bereich es geht, der menschliche Körper ist darauf ausgelegt, alles im Gleichgewicht zu halten. Der Salzbestand macht hierbei keine Ausnahme. Wer zum Beispiel täglich 10 Gramm Salz konsumiert, der scheidet täglich über den Urin auch 10 Gramm Salz aus. Wer sich allerdings sonst salzarm ernährt und plötzlich vermehrt zu Fertiggerichten oder Fast Food Produkten mit einem hohen Salzgehalt greift, der kann häufig schnell eine Zunahme von Gewicht bei dem Gang auf die Personenwaage bemerken.

Der Grund für diese Zunahme ist einfach. Der Körper muss sich auf die erhöhte Salzmenge erst einstellen. Das heißt, die Nieren benötigen ein oder zwei Tage, um sich anzupassen und eine entsprechend höhere Menge an Salz auszuscheiden. So werden diese Gewichtsschwankungen innerhalb von wenigen Tagen wieder ausgeglichen.

Verzehr von Kohlenhydraten

In der Muskulatur und in der Leber kann ein Erwachsener etwa 400 – 650 Gramm Kohlenhydrate in Form von Reservezucker speichern. Ein Gramm dieser Reservezucker kann 3 Gramm Wasser im Körper binden.

Schlägt man nun einen Tag mit dem Verzehr von Kohlenhydraten über die Stränge, dann kann es zu einer Gewichtszunahme kommen. Wer sich danach jedoch viel bewegt, der leert die übervollen Kohlenhydratspeicher recht schnell wieder, was dann auch wieder die Pfunde purzeln lässt.

gemuese in einer pfanne

Das Konzept von Life in Balance kann dabei helfen:

Um das Gewicht dauerhaft zu reduzieren, muss der Stoffwechsel wieder angekurbelt werden. Die geschieht über die 4 E`s. Ohne diese vier Maßnahmen werden Sie Ihr Übergewicht nicht dauerhaft beseitigen können!

Ein für uns funktionierendes Konzept, welches auf den hier im Blog beschriebenen Nahrungsergänzungsmitteln und diätischen Lebensmitteln beruht, könnte folgendermaßen aussehen:

Im Mittelpunkt stehen die vier Säulen:

Entsäuern – Entschlacken – Entgiften – Entfetten (4 E`s)

Das erreichen wir mit:

  • Aloe Vera Trinkgel Honig/Sivera: aktiviert den Stoffwechsel
  • Figuactiv Shake oder Suppe: senkt den erhöhten Insulinspiegel, fördert die Fettverbrennung
  • Figuactiv Kräutertee: wirkt entschlackend und damit entgiftend
  • ProBalance: wirkt stark entsäuernd, reduziert das Verlangen nach Süßigkeiten

Diese vier Produkte sind die Grundlage für das Konzept, zusätzlich ist es wichtig jeden Tag 2 – 3 Liter zu trinken, vorzugsweise stilles Mineralwasser (mit Kohlensäure führen Sie Ihrem Körper zusätzlich Säure zu) oder Tee. 

Wenn Ihr Übergewicht nicht stark ausgeprägt ist, nehmen Sie allein mit den Figuactiv Shakes oder Suppen und ProBalance auch leicht und genussvoll ab. Nach den Richtwerten der Diätverordnung entspricht der Shake oder die Suppe einer ausgewogenen Mahlzeit. Die Shakes sind laktosearm, glutenfrei und ohne Zuckerzusatz. Die Suppen sind laktosefrei. 

Als erstes erfolgt die Umstellung des Körpers

In dieser Phase wird der Körper von der Zuckerverbrennung auf die Fettverbrennung umgestellt. 

Sie beginnen mit der Umstellphase, indem Sie 3 Tage lang morgens, mittags und abends die 4 Produkte wie folgt einnehmen:

  1. Aloe Vera Honig/Sivera
  2. Figuactiv Shake oder Suppe
  3. Figuactiv Kräutertee
  4. ProBalane

30 – 50 ml
4 – 6 Esslöffel
100 – 150 ml
4 Tabletten

Bitte sonst nichts dazu essen, auch kein Obst!

Erlaubt sind Kaffee, Espresso, Cappuccino ohne Zucker (2 – 3 Tassen tgl.) und natürlich Medikamente die Sie täglich nehmen müssen!

Überbrücken Sie eventuelle Hungergefühle zwischen den Mahlzeiten mit Figuactiv Kräutertee (dämpft das Hungergefühl).

Die ProBalance Dosis können Sie, je nach Bedarf, auch erhöhen.

Sie werden sich bereits nach 3 Tagen wohler fühlen !

Die Umstell-Phase kann durchaus auf 14 Tage ausgedehnt werden – Ihr Körper erhält genügend Wasser und alle Nährstoffe die er braucht, um aktiv zu bleiben. Vermissen Sie nach  Tagen „feste“ Nahrung, dann gehen Sie zur Abnehm-Phase über:

Gewicht reduzieren – Fett verbrennen

Morgens: 

Beginnen Sie mit 30 – 50 ml Aloe Vera Honig/Sivera, danach gibt es einen Shake, Figuactiv Vital oder Suppe (wer das morgens schon mag…). Dazu trinken Sie 100 – 150 ml Figuactiv Tee und nehmen 4 Tabletten ProBalance.

Mittags: 

Vor dem Essen wieder 30 – 50 ml Aloe Vera Honig/Sivera, dann gibt es eine kohlenhydratarme Hauptmahlzeit kombiniert mit möglichst mehrfach gesättigten Fettsäuren und eiweißhaltigen Nahrungsmitteln (z.B. mageres Fleisch, Fisch, Meeresfrüchte, Tofu). Dazu trinken Sie 100 – 150 ml Figuactiv Tee und nehmen 4 Tabletten ProBalance.

Verzichten Sie auf Kohlenhydrate (Nudeln, Reis, Kartoffeln u.ä.) und unbedingt auf Produkte aus Weizenmehl!

Abends: 

Trinken Sie Aloe Vera Honig/Sivera 30 – 50 ml, danach gibt es einen Figuactiv Shake oder eine Suppe, den Figuactiv Tee 100 – 150 ml nicht vergessen und auch die 4 Tabletten ProBalance gehören dazu.

In dieser Phase wird Ihr Körper gezielt Fett abbauen, die Muskelmasse bleibt aufgrund der eiweißreichen Ernährung erhalten. Reduzieren Sie Ihren Fettanteil und bauen Sie gleichzeitig mit etwas Sport Ihre Muskelmasse auf. Dann sind Sie auf dem richtigen Weg.

Ganz wichtig: über den Tag verteilt mindestens 2 – 3 Liter trinken! Nicht schätzen – messen!

Ad

Wenn es Ihnen nicht möglich ist, mittags zu kochen, dann kann man die Hauptmahlzeit auch auf den Abend legen – in diesem Fall gibt es mittags Shake oder Suppe. Die Abnehmphase führen Sie so lange fort, bis Sie Ihr Wohlfühlgewicht erreicht haben.

Im Anschluss daran kommt die schwierigste Phase:

Wohlfühlgewicht halten (Stabilisierung)

Abnehmen ist relativ einfach, aber das Gewicht auch danach halten, daran scheitern viele Abnehmwillige.

Um den Jo-Jo-Effekt zu vermeiden, sollten Sie mindestens über 1 – 2 Monate die Stabilisierungsphase durchlaufen.

So gehen Sie vor:

Morgens:

Trinken Sie Aloe Vera Honig/Sivera 30 – 50 ml, danach nehmen Sie ein leckeres Frühstück zu sich, das Sie bis mittags sättigt. Zusätzlich Figuactiv Tee 100 – 150 ml trinken und ProBalance 4 Tabletten.

Mittags:

Vor dem Essen Aloe Vera Honig/Sivera 30 – 50 ml, Mittagessen, anschließend Figuactiv Tee 100 – 150 ml und ProBalance 4 Tabletten.

Abends:

Aloe Vera Honig/Sivera 30 – 50 ml, dann gibt es eine Figuactiv Shake oder eine Suppe, danach Figuactiv Tee 100 – 150 ml und ProBalance 4 Tabletten.

Tipp: Wenn Sie in dieser Phase abends eine Einladung zum Essen erhalten oder eine Party besuchen – kein Problem. Nehmen Sie Ihre Figuactiv-Mahlzeit am Mittag und genießen Sie so richtig die Feier (intelligent sündigen). Am nächsten Tag fahren Sie dann fort wie bisher. Ihr Körper verzeiht Ihnen diesen kleinen Ausrutscher.

Ebenfalls ist es möglich generell mittags und abends zu tauschen , wenn Sie abends mit der Familie essen möchten bzw. mittags keine Möglichkeit zum kochen haben.

Denken Sie immer daran: der Genuss soll nicht verloren gehen! Ein köstliches Essen und auch ein gutes Glas Rotwein gehören nun mal beim einen oder anderen zur Lebensqualität und steigern das psychische Wohlbefinden. Also genießen Sie ganz entspannt!

Hinweis!

Die vorgenannten Aussagen stellen keine medizinische Beratung dar, sondern beschreiben ein Abnehmkonzept, wie es für uns bzw. uns bekannte Personen unter Verwendung der hier im Shop vertriebenen Nahrungsergänzungsmittel oder diätischen Lebensmittel gut funktioniert hat. Es ist hiermit weder eine Heilaussage noch eine konkrete Handlungsempfehlung verbunden, noch wird eine garantierte Wirkung versprochen. Einige der Aussagen, sind im Allgemeinwissen verfügbar, oder ergeben sich aus öffentlich frei zugänglichen Quellen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*