5 Gründe, weshalb Fototapeten im Schlafzimmer eine gute Idee sind

fototapete schlafzimmer

Fototapeten können vielseitig eingesetzt werden und sind vor allem im Schlafzimmer eine schöne Alternative zu besonderen Wandfarben, Bildern oder Dekoration. Wandtapeten mit Motiven oder Mustern heben Ihren Einrichtungsstil hervor, schaffen eine gemütliche Atmosphäre und können in einen ruhigen Schlaf begleiten.

Was Sie bei der Wahl einer Fototapete im Schlafzimmer beachten sollten, welche Motive besonders beliebt sind und welche 5 Gründe für das Anbringen einer Fototapete im Schlafzimmer sprechen, verraten wir Ihnen nun.

1. Hochwertige Wandtapete zeigt Charakter & Geschmack

Das Design ist selbstverständlich der entscheidende Faktor für die Wahl einer Schlafzimmer-Tapete; hierbei sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Damit der Aufdruck möglichst hochwertig und pixelfrei ist, empfehlen wir die Fototapeten von Myredo.de; sie lassen sich nahtlos anbringen und bei Auszug oder Umgestaltung wieder mühelos entfernen.

Egal, ob im Eltern- oder Kinderschlafzimmer: Eine Fototapete sollte stets eine beruhigende Wirkung haben. Sehr bunte Tapeten oder urbane Motive wirken häufig unruhig und sind eher für das Wohnzimmer oder die Küche geeignet. Wir stellen Ihnen die beliebtesten Schlafzimmer-Fototapeten vor, welche Ruhe und Entspannung ausstrahlen.

2. Wald, Strand & Meer: Naturmotive wirken beruhigend

Naturabbildungen von Pflanzen, Wäldern oder Sonnenuntergängen gehören nicht nur im Schlafzimmer zu den häufigsten Motiven auf Fototapeten. Wer hierbei an kitschige, bunte Fotografien denkt, wird womöglich überrascht von der geschmackvollen Auswahl an Fototapeten sein, die es mittlerweile zu kaufen gibt.

Wählen Sie hierbei eine Fotografie aus, die Sieam besten widerspiegelt und mit welcher Sie sich im Schlafzimmer wohlfühlen. Es könnte sich hierbei zum Beispiel um Abbildungen von Blütenblättern, einen vernebelten Blick über Baumkronen, Wolkendecken oder einen Sonnenaufgang am Meer handeln. Überlegen Sie sich, an welchem Ort Sie am liebsten einschlafen würden.

fototapete meer schlafzimmer

3. Einrichtungsstil mit Stein- oder Holzwand-Tapeten unterstreichen

Damit Sie Ihre Wände nicht bis auf die darunterliegenden Steine entfernen müssen, eignen sich Tapeten ideal. Sie können einfach angebracht und wieder entfernt werden. Während Backstein natürlich und gleichzeitig künstlerisch wirkt, können auch Marmor- oder Betonwände als Motiv für die Schlafzimmer-Tapete gewählt werden; diese wirken sehr edel, oft aber auch etwas kühler.

Wer es gern maritim mag, den Landhaus-Look und warme Farben bevorzugt, kann zu Fototapeten mit Holzplanken greifen; damit das Schlafzimmer nicht zu dunkel erscheint, sollte die Wand nicht zu groß bzw. das Motiv hell genug sein. Generell sollte der Stil einer Fototapete vor allem zur Einrichtung passen: Rosentapeten passen zum romantisch-verspielten Einrichtungsstil, während Marmor eher in einen modernen und geradlinig eingerichteten Raum passt.

Neben einem beruhigenden Motiv ist auch die Positionierung der Fototapete entscheidend für ihre Wirkung im Schlafzimmer. Je nach Motiv ist es entscheidend, die Tapete für sich wirken zu lassen, ohne sie mit hohen Möbelstücken oder zusätzlichen Wandbildern zu verdecken; auch dies wirkt oft unruhig und ist für das Schlafzimmer somit nicht geeignet. Am besten wählen Sie eine möglichst freie Wand für Ihre Fototapete. Nachfolgend geben wir Ihnen weitere Tipps zur Positionierung und Anbringung einer Wandtapete im Schlafzimmer.

4.    Wandtapete hinter dem Bett sorgt für ruhigen Schlaf

fototapete wald schlafzimmer

Im Schlafzimmer werden Fototapeten häufig hinter dem Bett platziert, um dieses optisch in den Mittelpunkt zu rücken. Um ein harmonisches Gesamtbild zu erschaffen, sollte das Motiv der Wandtapete farblich zum Bett und ggf. zu den Nachtschränkchen passen. Auch die Bettwäsche kann farblich an die Fototapete angepasst werden.

Eine Tapete hinter dem Bett wirkt edel und kann die Einrichtung Ihres Schlafzimmers unterstreichen. Gedeckte Farben und beruhigende Fotografien erzeugen einen Wohlfühlcharakter. Auch dunklere Wandtapeten wie Naturfotografien von Wäldern können sehr gemütlich wirken. Durch eine charaktervolle Fototapete im Schlafzimmer können Sie oftmals auf andere ausladende Deko-Elemente verzichten.

5.    Eine Fototapete wertet die ungeliebte Dachschräge auf

Wohnungen, die nicht im unteren oder mittleren Stockwerk liegen, besitzen häufig Schlafzimmer mit Dachschrägen. Diese eher unbeliebten Elemente können ganz einfach durch Wandtapeten verschönert werden. Steht das Bett unter der Dachschräge, so kann die Fototapete zu einem guten Schlaf beitragen. Motive wie der Sternenhimmel, Wolken oder Vögel können das Firmament über Ihrem Bett schmücken und Sie in ferne Welten versetzen.

Auch in Kinderzimmern sind Fototapeten für Dachschrägen sehr beliebt; statt eines Mobiles oder Wandbildes kann auch der Einsatz einer Natur-Tapete zur Unterhaltung und zum Wohlbefinden Ihres Kindes beitragen. Wimmelbild-artige Wandtapeten sollten hingegen eher in der Spielecke platziert werden, da sie schnell unruhig wirken können.

Wandtapete in 3 einfachen Schritten anbringen

fototapete meer sonnenuntergang schlafzimmer

Eine Fototapete ist mit der richtigen Vorbereitung in nur wenigen Schritten angebracht. Damit Sie die einzelnen Bahnen möglichst nahtlos aneinander anbringen können, sollten Sie sich am besten Hilfe von einer weiteren Person holen. Folgende Utensilien benötigen Sie für das Anbringen von Fototapeten:

  • Tapete
  • Spachtelmasse
  • Spachtel
  • Tapetengrundierung
  • Tapetenkleister (besser zu viel als zu wenig)
  • Kleisterbürste
  • Rakel
  • Wasserwaage, Maßband, Stift
  • Tapeziertisch
  • Cutter, Schere
  • Eimer, Abstreifgitter

1. Vorbereitung

Um Ihre Wand auf das Anbringen einer neuen Tapete vorzubereiten, sollten Sie die alte Tapete gründlich entfernen; dies gelingt häufig bereits mit Wasser, einem Schwamm und einem Spachtel. Bestehende Unebenheiten werden mit etwas Spachtelmasse geglättet. Falls nicht die ganze Wand tapeziert wird, wird nun die Position der Tapete mit Wasserwaage und Maßband eingezeichnet.

2. Tapetenbahnen schneiden & kleben

Um die Tapetenbahnen zu kleben, sollten Sie ausreichend Kleister vorbereiten, den Sie nach Angaben des Herstellers in einem sauberen Eimer anmischen. Besitzen Sie eine Fototapete, die an einer ganzen Bahn geliefert wurde, so müssen Sie diese zunächst zurechtschneiden. Je genauer Sie die Wandhöhe übertragen, desto besser gelingt das nahtlose Anbringen. Auf dem Tapeziertisch streichen Sie die Bögen nun gleichmäßig bis in die Ecken mit Kleister ein. Nach ca. 3 Minuten Wartezeit können Sie mit dem Anbringen beginnen.

3. Tapeten an die Wand anbringen

Starten Sie mit dem Anbringen an der linken Seite der Wand und arbeiten Sie sich nach rechts weiter. Bei manchen Tapeten gibt es Schnittstellen von 2 bis 3 Millimetern, andere müssen auf Stoß geklebt werden; messen Sie stets mit einer Wasserwaage nach, um zu überprüfen, ob die einzelnen Bahnen gerade angebracht wurden und rollen Sie die Fototapete mit der Rakel stets von innen nach außen an. Überstehende Reste können am Ende entfernt werden. Hebt sich die Tapete an einigen Stellen ab, sollten Sie hier noch einmal mit Kleister nacharbeiten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*