Konzentration steigern ∙ 8 Hacks von Übungen bis Hausmittel!

konzentration

In der heutigen Zeit ist es gar nicht so einfach, dauerhaft hoch konzentriert an einer Aufgabe zu arbeiten. Das liegt vor allem daran, dass man im Zeitalter von zunehmender Digitalisierung immer mit Ablenkung rechnen muss: Das Smartphone klingelt, E-Mails kündigen sich lautstark an – man ist also schnell dazu geneigt, sich ablenken zu lassen, anstatt konzentriert weiterzuarbeiten. Dabei ist eine gute Konzentrationsfähigkeit essenziell für das Arbeitsleben, für die Schule und für das Studium. Wer sich nicht richtig konzentrieren kann, bleibt schnell auf der Strecke. Deswegen kann es sinnvoll sein, mit verschiedenen Mitteln die Konzentration zu steigern. Das ist überhaupt kein Hexenwerk, ganz im Gegenteil: Man kann die Konzentration steigern mit Hausmitteln, mit Konzentrationsübungen wie Sudoku oder auch mit Nootropika.

Mittel zum Konzentration steigern gibt es in der Apotheke. Genauso gut kann man aber die Konzentration steigern mit Hausmitteln. Viele wollen die Konzentration pflanzlich steigern – auch das geht. Was es beim Konzentration steigern für Erfahrungen gibt und welche Lebensmittel zur Konzentrationssteigerung ideal sind, das wird im nachfolgenden Artikel erklärt.

Woran kann eine mangelnde Konzentration liegen?

Es kann unterschiedliche Gründe dafür geben, warum wir uns nicht konzentrieren können. Wie bereits oben erwähnt ist die permanente Ablenkung meistens das größte Problem, was uns am fokussierten Arbeiten hindert. Hinzu kommen Überforderung, Stress, mangelndes Interesse für eine bestimmte Aufgabe oder Zeitdruck. Auch wer mehrere Aufgaben zeitgleich erledigen muss, braucht sich nicht wundern, wenn er Probleme mit der Konzentration hat. Eine ungesunde Lebensweise und zu wenig Bewegung tun ihr Übriges.

Mann mit Stress hält Hand vor das Gesicht
Eine mangelnde Konzentration kann häufig auf Stress oder emotionale Unausgeglichenheit zurückgeführt werden

Um die Konzentration wieder auf Höchstleistung zu bringen, gibt es im Nachfolgendem 8 nützliche Tipps und Tricks, die dabei behilflich sein können.

1. Ginseng

Man muss gar nicht zwingend in die Apotheke gehen, um gute Mittel zu finden, die die Konzentration steigern. Es gibt nämlich auch zahlreiche Hausmittel, die das Gehirn auf Trab bringen. Dazu gehört zum Beispiel das alt bekannte Naturmittel Ginseng. Die Wurzeln vom Echten Ginseng (Panax Ginseng) oder vom Koreanischen Ginseng sind sogar zugelassen als Mittel zur Steigerung der Konzentrationsfähigkeit sowie zur Kräftigung oder Stärkung bei Schwäche und Müdigkeit. Die Hauptwirkung geht auf die Ginsenoside der Wurzeln zurück welche antioxidativ (1) und antientzündlich (2) wirken. Bekannt ist diese Pflanze vor allem in der Asiatischen Volksmedizin bzw. Traditionell Chinesischen Medizin (TCM).

2. Grüner Tee

Grüner Tee ist ein anderes Mittel um die Konzentration pflanzlich zu steigern. Die Inhaltsstoffe des Tees bringen die grauen Zellen so richtig auf Vordermann und helfen dabei, die Konzentration zu steigern – und das auf natürlichem Wege! Das Extrakt des Grünen Tees wird aus den Blättern  der Teepflanze Camillia sinensis erzeugt und ist in China und in Indien bereits seit vielen Jahrhunderten ein beliebtes Mittel zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit.

 

Die Wirkung des Grünen Tees basiert auf hauptsächlich zwei Mechanismen:

  • Koffein:  Verbesser wie auch bekannte Energy-Booster deine Leistung (3) (4). Durch regelmässigen Verzehr von Grünem Tee wird dies meist begünstigt.
  • L-Theanin: Eine freie Aminosäure, welche vor allem in Grünem Tee gefunden wird (5). Der Vorteil von L-Theanin ist, dass sich die Wirkung im Gehirn entfalten kann, da die Blut-Hirn-Schranke passiert wird und somit Neurotransmitter positiv beeinflussen kann – z.B. Dopamin und Noradrenalin (6).

    3. Ginkgo

    Auch Ginkgo, so sagt man, ist ein hervorragendes pflanzliches Mittel zur effektiven Konzentrationssteigerung. Ähnlich wie Ginseng und Grüner Tee hat auch Ginkgo seinen Ursprung in der asiatischen Medizin, vor allem der TCM. Dort wird die Pflanze hauptsächlich bei Stress angewendet. Die Hauptwirkung basiert schlichtweg auf dem Effekt, dass die Durchblutung des Gehirns verbessert wird und die Denkleistung demnach verbessert wird (7) (8).

    Dadurch wird auch Sauerstoff schneller zu den Nervenzellen transportiert. Diese aufmerksamkeitsfördernden Effekte wurden sogar in Studien belegt! Man kennt den Effekt sonst vor allem nach dem Sport: Die Konzentration und Leistungsfähigkeit ist nach körperlicher Bewegung deutlich besser.

    4. Brain Food als Hausmittel

    Wer dauerhaft die Konzentration steigern und verbessern will, kann dies auf mehrfache Weise tun. Zum einen durch die entsprechende Ernährung: viel trinken, vitaminreiches Brain Food und wenig Zucker, Milchprodukte und Fertigprodukte sind hier allen voran zu nennen. Stattdessen Nüsse, Chiasamen, grüne Smoothies, Beeren – sie alle helfen dabei, dass unser Gehirn die Power bekommt, die es Tag für Tag aufs Neue braucht.

    Zu viel Koffein, Alkohol und Nikotin sind übrigens regelrechte Konzentrationskiller. Damit sollte also unbedingt maßvoll umgegangen werden.

    5. Sport

    Man kann mit Lebensmitteln die Konzentration steigern, noch effektiver gelingt dies aber in Kombination mit Sport. Und zwar am besten an der frischen Luft. Denn dass unser Gehirn frische Luft benötigt, um effizient zu arbeiten, ist kein Geheimnis. Während der Arbeit immer mal wieder zu lüften, ist also für eine bessere Konzentration durchaus sinnvoll. Regelmäßig Sport an der frischen Luft zu betreiben, ist aber mindestens genauso wichtig.

    Bewegung tut nicht nur dem Körper gut, sondern auch der Seele und dem Geist. Wer sich regelmäßig bewegt und ausgeglichen ist, wird den Effekt schnell an sich feststellen. Man kann sich besser konzentrieren, fokussierter arbeiten und kommt schneller und effizienter ans Ziel.

    6. Schlaf

    Nicht zu vergessen werden sollte der Faktor Schlaf. Die Konzentration steigern lässt sich nur dann, wenn man auch ausreichend schläft (10). 7-8 Stunden sollten es pro Nacht sein. Nur dann hat unser Gehirn genug Zeit, um sich zu regenerieren.

    Wer unter viel Stress und möglicherweise deswegen an mangelnder Konzentration leidet, kann die Konzentration steigern, indem er Entspannungsmethoden wie Yoga, autogenes Training oder progressive Muskelentspannung ausübt.

    Wer sich hingen leicht ablenken lässt und sich deswegen nicht ausreichend konzentrieren kann, sollte Störfaktoren wie Computer, Handy, Fernsehen oder andere Medien einfach mal abschalten.

    7. Nootropika

    Es gibt noch eine weitere Möglichkeit, um die Konzentration zu steigern: Konzentration steigern pflanzlich mit sogenannten Brain Boostern, auch Nootropika genannt. Sie dienen der Leistungssteigerung und sind meistens auf pflanzlicher Basis. Nootropika sind zum einen legal und zum anderen bringen sie in der Regel keinerlei Nebenwirkungen mit sich.

    Durch die Einnahme wird die Konzentration sanft, aber nachhaltig gesteigert und man ist in der Lage, fokussierter zu arbeiten als bisher. In Nootropika stecken hochwertige Inhaltsstoffe, die das Gehirn auf Trab bringen.

    8. Meditation

    Dass Meditation gut zur Verbesserung der Konzentration ist, scheint kein Geheimnis mehr zu sein (11). Seit Apps wie 7Mind verfügbar sind, wird die Thematik Entspannungsübungen neu aufgerollt. Mediation ist hier eine belegte Maßnahme um langfristige Erfolge zu erzielen – und das mit nur wenigen Minuten je Tag. Der Vorteil ist, dass Meditation nicht nur hilft, deine Leistung zu steigern, sondern auch deine gesamte Gesundheit zu optimieren.

    Fazit zum Konzentration steigern

    Wer fokussiert arbeiten muss, braucht dafür höchste Konzentrationsfähigkeit. Daran hapert es leider manchmal. Es gibt eine ganze Reihe an Möglichkeiten: Mittel zum Konzentration steigern gibt es nicht nur in der Apotheke, sondern auch in der Natur. Rein pflanzliche Mittel stehen derzeit hoch im Kurs, genau wie Nootropika. Sie gelten als natürliche Konzentrationsmittel und sind darüber hinaus rezeptfrei und legal.

    Die Inhaltsstoffe des konzentrationssteigernden Kombinationspräparats sprechen für sich: Ginkgo, Ginseng, Citicolin, L Arginin und Vitamin B12 verhelfen zu mehr Brain Power und für ein fokussiertes Arbeiten. Der Name ist Programm! Konzentration steigern: Erfahrungen zeigen, dass sich gerade mit pflanzlichen Mitteln gute Erfolge verbuchen lassen.

    Hinterlasse jetzt einen Kommentar

    Kommentar hinterlassen

    E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


    *