einfache & sichere Bezahlung
Umweltfreundlicher & günstiger Versand Europaweit
seit 7 Jahren für unsere Kunden da
 

Gesunde Snacks zum Abnehmen

Rund die Hälfte aller in Deutschland lebenden Menschen geben laut Statista an, zumindest ein bisschen froh zu sein, wenn sie ihr Gewicht verringern könnten. Etwas mehr als 6 Millionen Menschen sehen diese Aussage sogar voll und ganz zutreffend für sich selbst an.

Wenn auch Sie abnehmen wollen, sind Sie also nicht allein. Doch wer will dabei schon hungern müssen und auf leckere Snacks verzichten? Das müssen Sie auch nicht! Wir zeigen Ihnen, wie Sie auch mit gesunden Snacks abnehmen können und geben Ihnen unsere 3 besten Rezeptideen für gesunde Low Carb Snacks zum Nachkochen an die Hand.

mann-am-hungern

Abnehmen heißt nicht hungern müssen!

Übergewicht ist in unserer Gesellschaft recht weit verbreitet. Aktuelle Studien haben ergeben, dass circa ein Drittel aller Männer und mehr als die Hälfte aller Frauen als übergewichtig gelten. Viele der Betroffenen haben bereits einige Diäten und andere Abnehmtipps ausprobiert, oftmals jedoch ohne den gewünschten Erfolg.

In vielen Fällen liegt das daran, dass ein Großteil der Diäten auf dem Konzept des Verzichts aufgebaut ist. Das bedeutet einfach gesagt: Essen Sie weniger als Sie an Energie verbrauchen, damit der Körper beginnt, die eigenen Fettreserven abzubauen.

Im Grundsatz ist dieses Konzept richtig, bringt allerdings einen großen Nachteil mit sich. Durch den stetigen Verzicht fühlen wir uns schlechter, unser Hormonhaushalt wird durcheinandergebracht und Heißhungerattacken werden provoziert. In der Folge sinkt die Motivation, die Diät durchzuhalten. Dadurch werden Diäten häufig vorzeitig abgebrochen.

Dabei kommt es weniger darauf an, wie viel Sie essen. Entscheidend ist vielmehr, was Sie essen! Mit der richtigen Menge an gesunden Lebensmitteln müssen Sie nicht allzu sehr verzichten, nicht hungern und es kommt auch nicht zu plötzlichen Heißhungerattacken.

Du bist, was du isst! – Auf die richtigen Lebensmittel kommt es an!

Mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung bleiben Sie nicht nur gesund und fit, sondern können auch Ihr allgemeines Wohlbefinden steigern. Um effektiv Gewicht abzubauen und das eigene Traumgewicht zu erreichen, eignet sich der Low-Carb-Ansatz. Das bedeutet, dass mit der Nahrung möglichst wenig Kohlenhydrate dem Körper zugeführt werden.

Durch die Reduzierung der zugeführten Kohlenhydrate wird erreicht, dass der Körper seine benötigte Energie hauptsächlich aus Eiweißen und Fetten generiert. Das Gute dabei: Auch gesunde Low Carb Snacks zwischendurch sind erlaubt. Vor allem am Abend sollte möglichst kohlenhydratarm gegessen werden. Dadurch wird die Fettverbrennung in der Nacht angeregt und die unliebsamen Fettpölsterchen beginnen zu verschwinden.

Insgesamt sollte die Menge der aufgenommenen Kohlenhydrate an einem Tag nicht über 100 Gramm liegen. Für die Menge an Eiweißen und Fetten hingegen gibt es kaum Beschränkungen. Da die Menge der aufgenommenen Nahrung nicht entscheidend ist, ist mit dem Low-Carb-Ernährungskonzept Abnehmen ohne Hunger ganz einfach möglich.

Zudem kann der Low-Carb-Ernährungsplan ganz individuell an den persönlichen Energieverbrauch angepasst werden. Es handelt sich also nicht um eine „Diät von der Stange“, welche für die meisten Menschen gar nicht passend ist. Vielmehr ist Low Carb ein individuelles Ernährungskonzept, welches Sie beim Erreichen des eigenen Wunschgewichts unterstützen kann.

 

Gesunde Low-Carb-Lebensmittel

Im Rahmen der kohlenhydratreduzierten Ernährung eignen sich vor allem Lebensmittel, die einen geringen Kohlenhydrat-, dafür aber einen hohen Eiweiß- und Fettgehalt haben. Dies sind zum Beispiel:

  • Eier
  • Fisch
  • Meeresfrüchte
  • Nicht mariniertes oder paniertes Fleisch
  • Gemüse
  • Bestimmte Obstsorten, die wenig Fruktose enthalten (Melonen, Pfirsiche, Beeren, Grapefruit, Orangen, Avocado)

 

Verzichten oder zumindest stark reduzieren sollten Sie dagegen folgende Lebensmittel:

  • Nudeln
  • Brot
  • Kartoffeln
  • Reis
  • Zuckerhaltige Softdrinks
  • Süßigkeiten
  • Alkohol.

 

salat

 

3 leckere Rezepte für gesunde Low Carb Snacks

Neben den Hauptmahlzeiten kann mit leckeren Low Carb Snacks auch etwas gegen den kleinen Hunger zwischendurch unternommen werden. So gelingt das Abnehmen mit Erfolg und ohne Hungern zu müssen. Drei leckere Rezepte, die Sie ganz einfach zu Hause nachkochen können, haben wir für Sie zusammengestellt.

 

Leckere Paprika-Hackbällchen aus Putenfleisch

Durch das eiweißreiche und fettarme Putenfleisch wird Ihr Körper mit ausreichend Mineralstoffen, Vitaminen und Spurenelementen versorgt. Gleichzeitig macht es lange Zeit satt und die eingemischten Paprikastückchen geben dem Snack das gewisse Extra.

Benötigte Zutaten (für 2 Portionen – ca. 80 kcal):

  • 200 g Hackfleisch von der Pute
  • ca. ½ Paprikaschote)
  • ca. ½ Zwiebel
  • ½ Knoblauchzehe
  • 3 Petersilienstiele
  • 2 EL Magerquark
  • 1 TL Semmelbrösel
  • 1 EL Rapsöl
  • Etwas Salz und Pfeffer für die eigene Würze

 

Zubereitung:

  1. Waschen und entkernen Sie die Paprikaschote. Anschließend wird diese in kleine Würfel geschnitten.
  2. Die Zwiebel und die Knoblauchzehe werden geschält und fein gehackt bzw. in einer Knoblauchpresse klein gedrückt.
  3. Waschen und zerkleinern Sie die Petersilie.
  4. Sind alle Zutaten vorbereitet, werden diese zusammen mit dem Putenhackfleisch, den Semmelbrösel und dem Magerquark in einer Schüssel gut durchmischt.
  5. Nach eigenem Geschmack können Sie die Masse mit Salz und Pfeffer oder anderen Gewürzen abschmecken.
  6. Aus der Gesamtmasse formen Sie ca. 12 kleine Bällchen, am besten mit leicht angefeuchteten Händen.
  7. In einer Pfanne erhitzen Sie das Rapsöl und braten die Hackbällchen ca. 10 Minuten lang an.
  8. Sind die Hackbällchen von allen Seiten schön knusprig, können Sie die Pfanne vom Herd nehmen.

 

Ob warm oder kalt serviert, die Paprika-Putenhackbällchen sind immer ein Genuss und ein leckerer gesunder Snack für zwischendurch.

 

Joghurt-Avocado-Wasabi-Smoothie

Für den kleinen Hunger zwischendurch muss es nicht immer eine feste Mahlzeit sein. Auch unser leckerer Smoothie dämpft den kleinen Hunger zwischendurch und ist dabei auch noch sehr gesund.

Benötigte Zutaten (für 3 Portionen – ca. 86 kcal):

  • 225 g fettarmer Joghurt oder Kefir
  • 250 ml Wasabi-Paste (wer Schärfe nicht mag, nimmt etwas weniger)
  • 1 Avocado
  • ½ Frühlingszwiebel
  • ½ Limette
  • ½ Bund Koriander

 

Zubereitung:

  1. Putzen Sie zuerst die Zutaten wie den Koriander, die Frühlingszwiebel und zerkleinern diese. Anschließend entkernen Sie die Avocado.
  2. Geben Sie das Innere der Avocado zusammen mit dem Koriander, den Frühlingszwiebelstückchen sowie dem Joghurt bzw. Kefir und der Wasabi-Paste in einen Standmixer oder ein hohes Gefäß. Anschließend pressen Sie den Saft der Limette hinzu.
  3. Verrühren Sie alles mit einem Pürierstab oder dem Standmixer. Nach Bedarf können Sie auch Eiswürfel hinzugeben oder mit Salz, Pfeffer und anderen Gewürzen den Geschmack verfeinern.

 

Der Avocado-Wasabi-Smoothie bietet eine leckere Alternative für einen kleinen, aber dennoch äußerst gesunden Snack zwischendurch.

 

Eier im Spinatnest

Ein ebenso gut schmeckender wie auch gesunder Low Carb Snack für zwischendurch sind diese leckeren Eier im Spinatnest.

Benötigte Zutaten (für 2 Portionen – ca. 89 kcal):

  • 500 g frischer Spinat
  • 2 Eier
  • ½ Knoblauchzehe
  • ½ Zwiebel
  • 1 EL Rapsöl
  • Etwas Salz, Pfeffer und Muskatnuss

 

Zubereitung:

  1. Schälen und würfeln Sie zuerst den Knoblauch und die Zwiebel.
  2. Anschließend wird der Spinat gründlich gewaschen, geputzt und anschließend abgetropft.
  3. Das Rapsöl wird in einer Pfanne oder einem Topf erhitzt und die Zwiebel- und Knoblauchwürfel bei mittlerer Hitze glasig angedünstet.
  4. Geben Sie nun den Spinat hinzu, lassen ihn unter Rühren zusammenfallen und würzen das Ganze mit etwas Salz, Pfeffer und Muskatnuss.
  5. Ist der Spinat gut durch, kann er in eine Schüssel gegeben werden und abkühlen lassen.
  6. Ist der Spinat handwarm abgekühlt, werden daraus 2 gleich große Portionen geformt und das restliche Wasser herausgedrückt.
  7. Legen Sie die Spinatportionen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und drücken Sie in die Mitte jeweils eine Vertiefung. In diese werden die aufgeschlagenen Eier platziert.
  8. Lassen Sie die Eier-Spinatnester bei ca. 180 bis 200 Grad im Ofen für gut 15 bis 20 Minuten backen. Vor dem Verzehr kann mit Salz und Pfeffer bei Bedarf nachgewürzt werden.

 

Diese leckeren Eier im Spinatnest versorgen Sie mit ausreichend Eiweiß und sind zudem reich an Vitaminen und Spurenelementen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.