Die Sommermodetrends – Nachhaltigkeit in der Modebranche

boho kleidungsstil frau strand schmuck

Das Thema Nachhaltigkeit spielt eine immer wichtigere Rolle im Leben. Bei Lebensmitteln achten bereits viele Menschen darauf, dass sie etwas kaufen, was nachhaltig und auch regional produziert worden ist. Auch im Bereich der Mode kann man den neusten Sommermodetrends nachgehen und dennoch nachhaltig handeln.

Dabei braucht man auf Farben, Schnitte und Muster, die aktuell im Trend liegen, nicht verzichten. Passend zur Kleidung kann man nachhaltigen Schmuck kombinieren. Mit ein bisschen Recherche und den richtigen Herstellern ist es ein Kinderspiel, entsprechenden Modeartikel zu kaufen und dennoch nachhaltig zu handeln.

Nachhaltige Mode für den Sommer

Kaum ein anderer Bereich befindet sich so sehr im Wandel wie die Mode. Aktuelle Trends in Bezug auf Kleidungsstücke, Farbe und Schnitte verändern sich jede Saison. Was letztes Jahr noch angesagt war, kann heute bereits ein völliger Fehltritt sein. Menschen, die sich für die Mode interessieren, wissen, wie schnell und wandelbar dieser Bereich ist. In der letzten Saison waren noch Kleidungsstücke mit Animal-Print angesagt. Heute sind es eher die floralen Muster und Blumen, die im Vordergrund stehen. Bei der Auswahl zählen aber nicht nur die Schnitte und Farben. Das Thema Nachhaltigkeit ist immer wichtiger, wenn es um die Wahl der Kleidungsstücke geht.

Billige Stoffe, schlechte Verarbeitung oder auch Massenproduktion haben längst ihren Reiz verloren. In Bezug auf das Klima und den Umweltschutz möchten Kunden auch bei der Mode genau wissen, unter welchen Bedingungen diese produziert wurde. Längst geht es nicht mehr nur darum, die neusten Modetrends im eigenen Kleiderschrank hängen zu haben. Die Transparenz der Verkäufer und Produzenten spielt dabei keine unwesentliche Rolle. Kann man als Kunde nachvollziehen, woher die Hose oder das Kleid stammt, dann kauft man dieses mit einem ruhigeren Gewissen ein.

Die Lieferketten, die Produktion und auch die Beschaffung der Rohstoffe sollten nachvollziehbar sein. Denn der gesamte Ablauf vom Rohstoff bis zum fertigen Modeartikel spielt bei dem Thema eine wichtige Rolle. Kollektionen, die aus nachhaltigen Fasern bestehen, sind in vielen Fällen nicht nur während der Herstellung gut für das Klima. Sie lassen sich auch 100 % biologisch abbauen, was bei der Entsorgung sehr entscheidend ist.

Bis vor einigen Jahren brachte man das Thema nachhaltige Mode mit eintönigen Kleidungsstücken, die viel Geld kosten, gerade auf diesem Sektor hat sich in der Modeindustrie jedoch viel getan.

Aktuelle Sommermodetrends angesagt und nachhaltig produziert

nachhaltige mode weisser pullover pflanze

Die Fashion Week ist eine der beliebtesten und bekanntesten Veranstaltungen der Modebranche. Hier werden nicht nur die Trends der nächsten Saison gesetzt, sondern auch Werbung für zahlreiche Hersteller und Designer gemacht. Nachhaltigkeit hat auch auf den großen Laufstegen der Welt Einzug gehalten. Der umweltbewusste Ansatz und das Thema Klimawandel beschäftigt eine zunehmende Zahl an Modeschöpfern. Strahlende Farben, die nicht nur auffällig, sondern auch außergewöhnlich sind, erobern die Sommermode in diesem Jahr.

Die gesamte Farbpalette ist dabei zu finden. Je knalliger, desto besser scheint das Motto im Jahr 2022 zu sein. Senfgelb und Maigrün können ebenso gut kombiniert werden wie Lila und Rot. Ausgefallen und auffällig ist in diesem Sommer angesagt. Trägt man zu der umweltbewussten Kleidung noch vegane Sneaker, dann kann man mit ruhigen Gewissen durch den Sommer kommen. Aber nicht nur die große Auswahl an Farben steht den modebewussten Menschen in diesem Sommer zur Verfügung. Blumen in jeglichen Farben, Größen und Formen sind ebenfalls angesagt. Wundervolle florale Muster auf langen, luftigen Sommerkleidern können genauso gut getragen werden wie kleine Blümchen auf einer Hose oder einem kurzen Rock.

In Kombination mit auffälligen Farben hat man im Handumdrehen einen angesagten Look. Bei Temperaturen um die 30 Grad Celsius kommen bequeme, oversized Kleidungsstücke genau richtig. Auch die Modebranche hat das erkannt. In dieser Saison sind weiter Kleider, Röcke und Hemden ein absolutes Must-have. Nachhaltige Stoffe, wie Leinen oder auch recycelte Baumwolle, sind beliebte Grundlagen für die neuen Kleidungsstücke. Aber auch das gehäkelte Top kombiniert zu einer Shorts oder einem coolen bunten Rock sind angesagt. Hier kann ein interessanter Boho-Look kreiert werden. Etwas gewagter und ein echter Hingucker sind in diesem Sommer die Zweiteiler. Eine Bluse oder ein Hemd kombiniert zu einer kurzen Rose. Beide Kleidungsstücke sind mit auffälligen Farben und Mustern gestaltet.

Die wichtigsten Tipps – nachhaltige Garderobe im Kleiderschrank

Nachhaltige Kleidungsstücke sind nicht nur im Sommer ein Thema. Die Modetrends im Herbst oder Winter sind ebenso davon betroffen. Für eine nachhaltige Garderobe im eigenen Kleiderschrank gibt es daher einige Tipps und Tricks. Nachhaltigkeit muss nicht immer teuer sein. Bei dem Kauf der Mode geht es nicht darum, möglichst viele Kleidungsstücke im eigenen Schrank zu haben. Viel wichtiger ist es, dass die einzelnen Stücke sich mit anderen kombinieren lassen. Neben auffälligen Mustern und Farben gehören also immer ein paar Basics in den Schrank. Diese lassen sich dann in zahlreichen Kombinationen zusammenfügen und es entsteht immer wieder ein einzigartiger Look.

nachhaltig basics kleidung natur

Bei diesen Basics sollte man jedoch ein wenig mehr ausgeben. Es lohnt sich gerade hier auf eine sehr hohe Qualität zu achten, da diese Kleidungsstücke häufiger in Gebrauch sein werden. Impulskäufe sollten vermieden werden. Besser ist es, wenn man gezielt und bewusst shoppen geht. Braucht man zum Beispiel nur eine neue Bluse, dann sollte man auch nur eine Bluse kaufen. Auf diese Weise werden nur notwendige Dinge den Weg in die eigene Garderobe finden. Kleidung, die kaputt oder abgetragen ist, kann durch neue Stücke ersetzt werden. Der Kleiderschrank bleibt dann übersichtlich. Hat man zu viele Kleidungsstücke, dann werden viele nicht getragen.

Sie hängen im Schrank und werden im Laufe der Zeit vergessen. Das ist in Bezug auf die Nachhaltigkeit nicht von Vorteil. Regelmäßiges Aussortieren kann genau an dieser Stelle helfen. Man sollte nur das behalten, was man auch tatsächlich regelmäßig anzieht. Alles andere kann an Organisationen gespendet werden. Für besondere Anlässe finden sich häufig Kleider im Schrank, die man nur einmal im Leben trägt. Genau das sollte vermieden werden. An dieser Stelle kann es sinnvoll sein, sich für solch einen Anlass das perfekte Outfit bei einer Freundin oder Bekannten zu leihen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*