einfache & sichere Bezahlung
Umweltfreundlicher & günstiger Versand Europaweit
seit 7 Jahren für unsere Kunden da
 

Haare dauerhaft entfernen - so funktioniert´s

Natürliche, gepflegte und glatte Haut ist das Schönheitsideal der heutigen Zeit insbesondere bei Frauen. Lästige Härchen an den Beinen oder Achseln stören nicht nur das äußere Erscheinungsbild, sondern auch das Wohlbefinden.

Eine dauerhafte Haarentfernung mittels modernster Lasertechnik kann da Abhilfe schaffen. Wir zeigen Ihnen, wie das funktioniert, was Sie dabei beachten sollten und welche Vorteile diese Technologie für Sie bringen kann.

 

Wie funktioniert die dauerhafte Haarentfernung?

Für die langanhaltende und dauerhafte Haarentfernung, bieten sich eine Vielzahl von Methoden und Verfahren an:

  • Rasieren

  • Sugaring

  • Waxing.

 

Allerdings bieten diese Verfahren nur kurzfristige Ergebnisse und müssen regelmäßig wiederholt werden. Das kostet viel Zeit und Geduld. Besonders für Menschen, die einen sehr stressigen termingefüllten Alltag haben, sind diese Methoden daher nur bedingt geeignet.

frau-beim-rasieren

Die Haarentfernung mittels Lasertechnologie dagegen bietet eine Lösung für dauerhafte und permanent haarfreie Haut. Dabei gibt es zwei unterschiedliche Laserverfahren, die zur dauerhaften Haarentfernung angewendet werden können:

 

Einen Vergleich der beiden Verfahren sehen Sie in folgendem Video:

 

Jedes der Verfahren arbeitet mit reinem rotwelligem Licht, wobei sich jedoch die genutzte Wellenlänge des Lichts unterscheidet. Während der Diodenlaser mit einer festen Wellenlänge von 808/810 nm arbeitet, nutzt das IPL-Verfahren eine Blitzlichtlampe mit einem Wellenspektrum von 450 bis 730 nm.

Beim IPL-Verfahren zur dauerhaften Haarentfernung wird auch die umliegende Haut mit erhitzt. Dies führt unter anderem dazu, dass die Ergebnisse der Haarentfernung stark von der jeweiligen Hautpigmentierung abhängig sind.

Die Folge daraus ist, dass eine vollständige Haarentfernung meist erst nach rund 30 Behandlungen erreicht werden kann. Beim Diodenlaser hingegen gelangen die Laserstrahlen direkt und gezielt in das Melanin. Sichtbare und langanhaltende Ergebnisse werden somit bereits nach rund 8 bis 10 Behandlungen erreicht.

Dabei dringt ein konstanter Laserstrahl in die Stammzellen des Haares ein. Die Lichtenergie des Lasers wird durch das Melanin im Haar absorbiert, sodass es in Wärme umgewandelt wird.

Die entstehende Wärme zerstört das Haarfollikel, ohne dass dabei umliegendes Gewebe beschädigt wird. Zusätzlich wird das Protein der Stammzellen des Haares bei rund 65 Grad Celsius denaturiert. Somit wird die Haarwurzel zerstört und das Haar kann nach der Behandlung nicht mehr nachwachsen.

Im Lebenszyklus der Haare wechseln sich Ruhe-, Übergangs- und Wachstumsphasen ab. Da nur Haare zerstört werden können, die sich in der Wachstumsphase befinden, können in einer Behandlung nicht alle Haare entfernt werden. Nach etwa acht bis zehn Behandlungsterminen sind allerdings in der Regel alle Haare dauerhaft entfernt.

 

Wo kann die dauerhafte Haarentfernung genutzt werden?

Für die Nutzung der Lasergeräte sind nur Arztpraxen und entsprechend zertifizierte Einrichtungen berechtigt. IPL-Geräte dagegen können ohne entsprechenden Fachkenntnis-Nachweis genutzt werden und sind somit auch für den Hausgebrauch geeignet.

Allerdings bieten die professionell eingesetzten Lasergeräte den Vorteil einer länger anhaltenden Haarentfernung, da die Haare direkt an der Wurzel gepackt werden. Der Gang zum Hautarzt ist dennoch nicht notwendig, da es sich um ein kosmetisches Verfahren handelt.

Lange Wartezeiten in überfüllten Arztpraxen können Sie sich also sparen. In Hamburg können Sie beispielsweise die Einrichtung [S]HE Hamburg für die dauerhafte Haarentfernung mittels Diodenlaser in Anspruch nehmen.

Neben einer ausführlichen Beratung im Vorfeld der Behandlung, in der auch das Volumen der nötigen Behandlung bestimmt wird, überzeugt die Einrichtung vor allem mit kompetentem Personal und der angenehmen Atmosphäre, in der die Behandlung stattfindet.

 

Welche Körperstellen sind für die dauerhafte Haarentfernung geeignet?

Grundsätzlich kann die dauerhafte Haarentfernung mittels Diodenlaser für fast alle Körperregionen angewendet werden, so zum Beispiel für:

  • Die Entfernung eines Damenbarts im Gesicht

  • Die Entfernung von Achselhaaren

  • Die Entfernung von Haaren im Intimbereich bzw. der Bikinizone

  • Die Entfernung von Haaren auf dem Rücken (häufig bei Männern)

  • Die Entfernung von Haaren an den Armen oder Beinen.

 

Einzige Voraussetzung für die Behandlung mit dem Diodenlaser ist, dass die Haut an den zu behandelnden Stellen gesund ist. Zudem sollten Sie folgende Punkte im Zuge der Laserbehandlung zur dauerhaften Haarentfernung beachten:

  • Meiden Sie direkte Sonne und das Solarium mindestens zwei Wochen vor und zwei Wochen nach der Behandlung.

  • Nutzen Sie mindestens einen Monat vor der Behandlung keine Epilierer oder zupfen die Haare aus.

  • Tragen Sie direkt vor der Behandlung keine Shampoos oder Parfums auf die zu behandelnden Stellen auf.

  • Rasieren Sie die Haare vor der Behandlung kurz, damit die Behandlung an sich weniger Irritationen hervorruft.

 

Auf was sollte bei der Auswahl des Haarentfernungsstudios geachtet werden?

Wie bei allen medizinischen oder kosmetischen Eingriffen am eigenen Körper sollte vor allem das durchführende Personal entsprechend ausgebildet und geschult sein. Dazu gehört auch die fachgerechte Aufklärung im Vorfeld der Behandlung.

Das Team von [S]HE Hamburg bietet hier optimale Voraussetzungen, bei denen Sie sich vor, während und nach der Behandlung in guten Händen fühlen. Vorsichtig dagegen sollten Sie bei Anbietern sein, die übertriebene Versprechungen machen und nicht über mögliche Risiken aufklären.

So sollte eine Laserbehandlung beispielsweise nicht durchgeführt werden, wenn einer der folgenden Punkte auf Sie zutrifft:

  • Herpes

  • Epilepsie

  • Tragen eines Herzschrittmachers

  • Hormonelles Ungleichgewicht

  • Anomalien der Pigmente

  • Pilzerkrankungen

  • Während und drei Monate nach einer Schwangerschaft

  • Erkrankung an Hautkrebs

  • Blutungskrankheiten

  • Übermäßige Licht- und Sonnenempfindlichkeit der Haut

 

Zudem sollten folgende Hautzonen von der Behandlung ausgespart werden oder zumindest während der Behandlung abgedeckt und ausgespart werden:

  • Entzündete Stellen der Haut

  • Tätowierte Hautstellen

  • Muttermale

  • Hautzonen mit Permanent-Make-up

 

Können Nebenwirkungen durch die Behandlung auftreten?

Grundsätzlich ist die Behandlung mit dem Diodenlaser ein sehr schonendes Verfahren. Durch die entstehende Hitzeentwicklung während der Behandlung kann es allerdings zu leichten Hautrötungen kommen.

Innerhalb weniger Stunden nach Behandlungsende gehen diese in der Regel allerdings von allein wieder weg. Auch kann es in Einzelfällen während der Behandlung zu einem leichten Gefühl des Zwickens oder leichtem Brennen auf der Haut kommen. Dies ist allerdings völlig unbedenklich.

In Ausnahmefällen auftretende leichte Schwellungen der Haut nach der Behandlung gehen ebenfalls nach ein bis zwei Tagen wieder zurück.

 

Fazit

Die dauerhafte Haarentfernung mittels Diodenlaser-Technologie bietet eine ausgezeichnete Möglichkeit, um lästige Haare an nahezu allen Körperstellen loszuwerden. Im Gegensatz zum Waxing, Sugaring oder Epilieren sind die Ergebnisse wesentlich langfristiger, auch wenn es zu einem vollständigen Ergebnis 8 bis 10 Behandlungen benötigt.

Die Intervalle zwischen den Behandlungen sollten sechs bis acht Wochen betragen. Beim Entfernen von haaren im Gesicht nur vier Wochen.

Durch hormonelle Veränderungen, beispielsweise im Zuge einer Schwangerschaft können inaktive Haarzellen, die sich in der Haut befinden auch erneutes Haarwachstum hervorrufen. Ab drei Monaten nach der Schwangerschaft können diese jedoch in der Regel mit 2 bis 3 Behandlungen wieder entfernt werden.

 

Autor: Marco Reuter

Veröffentlicht von: Life-in-balance.net

Bildnachweis:

Bilder mit freundlicher Unterstüzung von Pixabay.

 

Quellenverzeichnis:
1 https://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/haarentfernung-rasieren-wachsen-oder-lasern-a-1031048.html
 
2 https://de.wikipedia.org/wiki/Diodenlaser

3 https://shehamburg.com/haarentfernung-hamburg/dauerhafte-haarentfernung/

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.