einfache & sichere Bezahlung
Umweltfreundlicher & günstiger Versand Europaweit
seit 7 Jahren für unsere Kunden da
 

Ist die Sonne gut für mich?

Sonnenstrahlen

wirken sich in vielerlei Hinsicht positiv auf den Körper aus. Sie regen u.a. die Bildung von Glückshormonen an und sind mitverantwortlich für gute Stimmung. Damit das auch weiterhin so bleibt und Sie mit einem "Gute-Laune-Lächeln" durch den Sommer kommen, ist Sonnenschutz mit einem entsprechenden UVA- / UVB-Verhältnis extrem wichtig. Mit den Aloe Vera Sonnenschutz-Produkten bleiben Sie immer hochgradig geschützt. Denken Sie daran: 4 Esslöffel Sonnencreme sind notwendig, um den angegebenen Lichtschutzfaktor zu erreichen. Eine zu dünne Schicht Sonnencreme verringert den Schutzfaktor.

UVA und UVB?

Die Sonne sendet nicht nur sichtbares Licht zur Erde, sondern auch unsichtbare Strahlen, die durch die Ozonschicht dringen und in zu hoher Dosis negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben können. Ein Teil davon sind die UV-Strahlen - je nach Wellenlänge UVA- und UVB-Strahlen.

UVA-Strahlen können Hautschäden, wie z.B. vorzeitige Hautalterungen begünstigen und sind eine der häufigsten Ursachen für Hautkrebs. UVB-Strahlen sind hingegen die Hauptursache für Sonnenbrand.

Die Intensität der Sonnenstrahlung und somit der UV-Strahlen hängt von Faktoren wie z.B. Jahreszeit, Tageszeit, Breitengrad, Höhe, Bodenreflexion und Wetterbedingungen ab.

Vitamin D Mangel durch Sonnencreme?

Wer immer nur mit höchstem Lichtschutzfaktor das Haus verlässt oder sich konsequent der Sonne fern hält, läuft tatsächlich Gefahr, unter einem Vitamin D Mangel zu leiden. Unser Körper ist nur mit Hilfe des Sonnenlichtes in der Lage, das so wertvolle Vitamin D selbst zu bilden. Wie viel Vitamin D produziert wird, ist weniger eine Frage der Sonnenintensität als des Sonnenstandes. Ein Winkel von über 45° ist notwendig, damit der Körper Vitamin D produziert, das ist in unseren Breitengraden zwischen 10 und 14 Uhr der Fall. Kurz, knackig, nackig : 5 min zur Mittagszeit möglichst wenig bekleidet die Sonne genießen und der Vitamin D-Pegel ist im Lot.

In den Monaten von Oktober bis März, wenn die Sonne tiefer steht oder trübe Tage ein Sonnenbad unmöglich machen, ist es sinnvoll, den Vitamin D Haushalt mit geeigneten Vitaminen zu ergänzen.

 Mallorca-Akne - was ist das eigentlich?

Bei der Mallorca-Akne handelt es sich um eine allergische Reaktion der Haut als Reaktion auf die Wechselwirkung von Sonneneinstrahlung und bestimmter Sonnenschutzmittel.

Streng genommen handelt es sich nicht um eine Allergie, sondern eher um eine allergische Reaktion der Haut auf bestimmte Stoffe und Substanzen unter Sonneneinstrahlung. Fetthaltige Sonnenschutzprodukte in Zusammenhang mit körpereigener Talgproduktion, starker Transpiration und intensiver Sonneneinstrahlung können eine allergische Reaktion begünstigen. Achten Sie auf unübliche Hautirritationen nach dem Sonnenbad.

Wie kann man sie verhindern oder auch reduzieren?

  •  gewöhnen Sie Ihre Haut langsam ans Sonnenbaden
  • tragen Sie bei extremer Sonneneinstrahlung entsprechende Kleidung
  • verwenden Sie

- fettarme Sonnenschutzmittel, z.B. Aloe Vera Sun Gel Creme LSF 20

- fettarme After Sun-Produkte, z.B. Aloe Vera After Sun Gel Creme

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.