Umweltfreundlicher & günstiger Versand Europaweit
einfache & sichere Bezahlung
seit 7 Jahren für unsere Kunden da
 

Ingwer - Anwendung und Wirkung

Neu : Artikel vorlesen lassen?
Es spricht ein Mensch, keine Maschine!

 

Was ist Ingwer?

Ingwer findet auch in unseren mitteleuropäischen Breitengraden immer mehr Beachtung. Im asiatischen und indischen Raum ist die Knolle bereits seit Jahrtausenden bekannt.

Sie wird nicht nur als Gewürz bei der Zubereitung von Speisen verwendet, sondern ist in der asiatischen Heilkunde auch als Lebenselixier bekannt.

Sowohl herzhafte als auch süße Speisen, aber auch Getränke, lassen sich mit dem fernöstlichen Gewürz verfeinern. Die in der Knolle enthaltenen Harze und ätherischen Öle geben Fleisch-, Huhn- und Fischgerichten eine feine Note. Aber auch Obstsalate, Backwaren sowie Biere oder Limonaden lassen sich mit einem zarten Ingwer-Geschmack verfeinern.

Im Ursprung der asiatischen und indischen Küche wird Ingwer, ähnlich wie Kurkuma oder Kardamom, insbesondere in den bekannten Curry-Gerichten verwendet. Er kann aber auch in geschnitten Scheiben auf dem Brot roh gegessen werden und sorgt so für einen gesunden und wach machenden Start in den Tag.

Als Tee oder Badezusatz soll Ingwer insbesondere gegen Rheuma, Erkältungen und Muskelbeschwerden helfen. Dies ist vor allem auf seine antibakterielle Wirkungsweise und seine entkrampfenden Eigenschaften zurückzuführen. Zudem fördert Ingwer die Durchblutung und regt die Verdauung an.

Von der Ingwer-Pflanze wird dabei nur die Wurzel als Gewürz oder Heilmittel verwendet. Der Zeitpunkt der Ernte und auch das Anbaugebiet haben einen starken Einfluss auf den späteren Geschmack. Insgesamt schmeckt Ingwer fruchtig-scharf, wobei früh geerntete Knollen sehr klein und mild sind.

Je später der Ingwer geerntet wird, umso schärfer wird der Geschmack.



Als eine der besten Ingwer-Sorten gilt der Jamaika-Ingwer, welcher eine sehr feine und doch intensive Note hat.
Mehr über Ingwer können Sie hier nachlesen.

Ingwer Nährwertangaben

100 Gramm Ingwer enthalten ungefähr 70 Kalorien. Daneben sind im Ingwer folgende Makronährstoffe enthalten:

Nährstoffe Gramm
Kohlenhydrate: 13,0 g
davon Zucker: 2,0 g
Eiweiß: 1,6 g
Fett: 0,8 g
Ballaststoffe: 2,0 g

 

Ingwer Anwendungsbereiche

Die tolle Knolle aus Asien lässt sich in vielen Anwendungsgebieten einsetzen. Neben der schmackhaften Würzung von Speisen und Getränken wird sie traditionell auch im Kampf gegen Krankheiten eingesetzt. Und auch zur Unterstützung einer Diät eignet sich Ingwer hervorragend.

Mit Ingwer abnehmen

Ingwer kann auch beim Abnehmen helfen. Die enthalten Inhaltsstoffe lassen den Ingwer als wahren Fatburner wirken. Besonders in Kombination mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung und einer guten Portion Sport ist Ingwer der ideale Diät-Begleiter.

Die im Ingwer enthaltenen Inhaltsstoffe sorgen dafür, dass:

    • der Stoffwechsel aktiviert wird
    • mehr Kalorien verbrannt werden
    • die Verdauung angeregt wird
    • der Körper entschlackt wird
    • der Appetit gehemmt wird.

Ingwer-Zitronen-Honig-TeeIngwer ist auch als „Superfood“ bekannt, doch wie jedes andere Lebensmittel kann es allein keine Wunder bewirken. Zu einem effektiven Abnehmen gehört daher eine gesunde und ausgewogene Ernährung.

Dazu gehört eine ausreichende Aufnahme von Eiweißen, Ballaststoffen, Kohlenhydraten und Vitaminen. Ausreichend Bewegung fördert den Abnehmprozess zusätzlich. Am besten unterstützt Ingwertee beim Abnehmen.

So können Sie Ingwertee selbst zubereiten:

    1. Kochen Sie 1L Wasser
    2. Schälen Sie ein großes Stück Ingwer und schneiden es in Scheiben
    3. Lassen Sie den Ingwer 20 Minuten im gekochten Wasser ziehen.

Ingwer gegen Erkältung

Ingwer besitzt eine antibakterielle Heilwirkung und ist daher gut im Kampf gegen Erkältungen einzusetzen. Zudem enthält die Wurzel viele ätherische Öle und die Scharfstoffe Gingerole und Shogaole.

Daneben helfen die enthaltenen Nährstoffe, wie Vitamin C, Eisen, Kalzium sowie Magnesium und Kalium bei der Behandlung und der Vorbeugung von Erkältungskrankheiten.

Ähnlich wie bei anderen Obstsorten, beispielsweise Äpfeln, sitzt der Großteil der wertvollen Inhaltsstoffe direkt unter der Schale. Daher sollte bei der Zubereitung darauf geachtet werden, dass diese möglichst dünn abgeschält wird.

Die Stärkung des Immunsystems und die damit verbundene Vorbeugung von Erkältungen wird vor allem durch die enthaltenen Scharfstoffe und die dadurch hervorgerufene Anregung der Durchblutung erreicht.

Ingwer Wirkung

Neben der antibakteriellen und entzündungshemmenden Wirkung zur Behandlung von Erkältungen hat die Heilpflanze auch noch andere positive Eigenschaften. Als echter Wohltuer gilt Ingwertee.

Dieser lässt sich aus frischem Ingwer, aber auch mit Ingwerpulver zubereiten. Sie können ganz bequem Ingwerpulver im Onlineshop kaufen.

Für was ist Ingwer gut?

Besonders in der asiatischen Alternativmedizin wird Ingwer auch zur Behandlung von Schmerzen eingesetzt. Die in der Wurzelknolle enthaltenen Gingerole haben eine ähnlich schmerzlindernde Wirkung wie Acetylsalicylsäure.

Besonders in der Behandlung von Muskelschmerzen und Rheuma-Beschwerden, aber auch bei der Bekämpfung von Migräne-Schmerzen ist der Einsatz von Ingwer beliebt. Doch auch gegen das Leiden an Blähungen und Verstopfungen ist Ingwer ein wirkungsvoller Helfer.

So wird durch die Shogaole und Gingerole die Produktion von Gallensaft beflügelt, was insbesondere die Verdauung von Fettigem fördert. Auch gegen Reiseübelkeit ist der Einsatz von Ingwer hilfreich. Bei längeren Reisen sollte daher ungefähr alle 4 Stunden ein kleines Stück Ingwer gegessen werden.

Häufige Fragen

Was macht Ingwer scharf?

Für die Schärfe des Ingwers sind insbesondere die Scharfstoffe Shogaole und Gingerole verantwortlich. Durch eine spätere Ernte oder längere Lagerung nimmt die Schärfe des Ingwers zu.

Kann Ingwer schlecht werden?

Wie jedes Lebensmittel kann auch Ingwer schlecht werden. Frischen Ingwer erkennt man vor allem an einer frisch glänzenden Schale. Nach dem Kauf von frischem Ingwer ist dieser rund 2 bis 3 Wochen lang haltbar.

Wird die Schale dagegen holzig und bildet sich Schimmel, sollten Sie den Ingwer nicht mehr genießen. Wenn Sie Ingwer länger haltbar machen wollen, sollten Sie ihn einlegen oder zu Ingwertee verarbeiten und einfrieren.

Wie lagert man Ingwer richtig?

Um Ingwer möglichst lange zu lagern, sollten Sie insbesondere beim Kauf bereits auf die Frische achten. Um ihn lange nutzen zu können, lagert man Ingwer am besten im Kühlschrank. Auch das Einfrieren in Gefrierbeuteln hält die Knolle lange frisch.

Wie bereitet man frischen Ingwer zu?

Je nach Verwendungszweck sollten Sie Ingwer auch richtig zubereiten. Die folgenden Tipps werden Ihnen dabei helfen:

    • Für die Nutzung von Ingwer in gekochten Speisen sollte die Knolle geschält und in geschnittenen Stücken verarbeitet werden.
    • Ein noch intensiveres Aroma des Gewürzes erreichen Sie, wenn der Ingwer gerieben wird.
    • Geben Sie Ingwer erst zum Schluss der Zubereitung hinzu. Denn durch längeres Kochen verliert die Wurzel an Aroma und Geschmack.
    • Zum Aufkochen eines Ingwertees muss die Knolle nur kurz abgewaschen werden und ungeschält in Scheiben in kochendes Wasser gegeben werden. Dies erhält besonders viele der wichtigen Vitamine.

Wie man einen gesunden Ingwertee zubereitet, erfahren Sie in diesem Video:

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Set Artikel
TIPP!
LR Figuactiv Body Mission 28 Tage Set LR Figuactiv Body Mission 28 Tage Set
Inhalt 1 Set
525,52 € 234,95 €
TIPP!
LR Pro Balance Tabletten LR ProBalance Tabletten
Inhalt 252 Gramm (11,88 € / 100 Gramm)
29,95 €
TIPP!
Aloe Vera Getränk Honey Aloe Vera Getränk Honey
Inhalt 1 Liter
32,95 €
Cistus Incanus Kapseln Cistus Incanus Kapseln
Inhalt 33.5 Gramm (104,33 € / 100 Gramm)
34,95 €