Kostenloser Versand ab 60€ in DE und 80€ in AT
einfache und schnelle Bezahlung
kompetente, wissenswerte Beiträge
 

Aloe Vera - die Kaiserin der Pflanzen Teil 2

Nicht nur auf dem Gebiet der Vitalisierung und Stärkung des Immunsystems!

Wie in  Aloe Vera - die Kaiserin der Pflanzen Teil 1 versprochen, möchten wir, von „Life in Balance“, Ihnen heute weitere wissenswerte Aspekte dieses Gewächses nahe bringen: 

Aloe Vera: Von stacheliger Optik und dennoch sensibel

Was die Verarbeitung und damit die Erhaltung der Qualität des blattinneren Gels angeht, so ist dieses Gewächs mit besonderer Sachkenntnis zu behandeln, da viele Inhaltsstoffe sonst bereits kurz nach der Ernte verloren gehen, weil sie bei der Berührung mit Sauerstoff oxydieren und die Stoffe auf diese Weise  ihre Wirksamkeit verlieren. In den 50er Jahren entwickelte ein junger Apotheker aus Dallas, Texas, USA, mit Namen Bill Coats, als erster Mensch ein Verfahren zur natürlichen Stabilisierung des so wertvollen Aloe Vera Gels, so dass die oxidations- und hitzeempfindlichen Gesundheitsstoffe erhalten blieben.

Die unglaublich vielfältigen Inhaltsstoffe dieser Ausnahme- Pflanze der Natur

Das außergewöhnlich breite Wirkungsspektrum dieses Gewächses lässt sich auf die vor allem im Blattmark enthaltenen Vitalstoffe zurückführen. Wie viele es nun wirklich genau sind, darüber sind sich die Experten nicht einig. Einige sprechen von 160 verschiedenen, teilweise lebensnotwendigen Substanzen, andere dagegen gehen von 300 oder sogar 400 Stoffen aus. Es geht dabei jedoch nicht um die Menge, sonder vielmehr um die für uns Menschen beinahe optimale Zusammensetzung. Erst die Komposition aller Bestandteile und Facetten macht die belebenden, kosmetischen, und regenerierenden Eigenschaften dieses Gewächses aus. Mit ein paar von ihnen möchten wir Sie einmal an dieser Stelle vertraut machen:

Enzyme

Dies sind Stoffe, die die chemischen Reaktionen in Zellen beschleunigen oder auch hemmen können. Gemeinsam mit Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen sind sie an allen biochemischen Prozessen im menschlichen Körper beteiligt. Die in der Aloe Vera enthaltenen Enzyme regulieren nicht nur die Darmtätigkeit, sondern helfen ebenso, die Nahrungsbestandteile, wie zum Beispiel Eiweiße, Zucker und Fette, für den Körper verwertbar zu machen. So sind nicht wenige Experten der Ansicht, dass einige Enzyme der Aloe Vera barbadensis Miller die für den Menschen schädlichen Moleküle, die so genannten „freien Radikale“, zu zerstören imstande sind.

Aminosäuren

Zwanzig verschiedene Aminosäuren dienen im menschlichen Körper als Bausteine für tausende von Eiweißen. Sie sind am Aufbau von Enzymen, Antikörpern und Hormonen, um nur einige zu nennen,  sowie an zahlreichen Stoffwechselprozessen beteiligt. Damit sind die Eiweiße Grundbausteine der Lebewesen und deren Fehlen in Form ihrer Baustoffe, der Aminosäuren, kann gravierende Mangelerscheinungen hervorrufen. Einige Aminosäure- Arten kann der Körper nicht selber herstellen. Diese sind jedoch essentiell lebensnotwendig und müssen mit der Nahrung aufgenommen werden. Ganz besondere Bedeutung bekommt diese Tatsache dadurch, dass wir immer mehr chemisch veränderte und mit Schadstoffen belastetet oder denaturierte Lebensmittel zu uns nehmen, was nicht selten zu einem Defizit an bioaktiven Vitalstoffen führt. Diese Pflanze enthält mindestens sieben fundamentale Aminosäuren und weiterhin ebenso viele nicht so gravierende Aminosäuren, die jedoch für unseren menschlichen Organismus dennoch wichtig und wertvoll sind.

Acemannan- Ein wahres Multitalent!

Dieser Hauptwirkstoff der Aloe Vera ist eine Substanz, die der Körper erwachsener Menschen nicht selbst bilden kann. Als echter Alleskönner fördert sie, bei innerer Anwendung, die Aufnahmefähigkeit des Verdauungsapparates für Mineralstoffe, Spurenelemente, Enzyme und Vitamine sowie anderer wichtiger Nährstoffe und stärkt auf diese Weise besonders das Immunsystem. Acemannan schützt also vor krankmachenden Bakterien, Viren und Pilzen, ist entzündungshemmend und hat auch einen positiven Einfluss auf die Schleimhäute. Dieser Wirkstoff ist daher vor allem äußerst positiv für Ihren Allgemeinzustand und Ihr Wohlbefinden. Äußerlich angewandt, wirkt Acemannan, wie schon in Teil 1 erwähnt, wundheilend, schmerzlindernd, feuchtigkeitsspendend sowie zellgenerierend. Da die Substanz ein sehr hohes Molekulargewicht besitzt (= Gewicht aller Atome in einer Substanz), gewährleistet nur die schonende Verarbeitung der frisch geernteten Blätter den Erhalt dieses Gewichtes und damit die volle Wirkung des Stoffes.

Mineralstoffe und Spurenelemente

Auch wenn viele Lobbyisten der Lebensmittelindustrie dies natürlicherweise anders sehen: Der Vitalstoffgehalt vieler Obst- und Gemüsesorten hat sich in den letzten 30 Jahren gravierend (zum Nachteil) geändert. So stellten Experten, die einen Vergleich zwischen dem Vitalstoffgehalt von 1985 und heute beispielsweise bei Bohnen, Brokkoli und Kartoffeln anstellten, fest, dass der Gehalt an Kalzium um bis zu 70% abgenommen hat. In Äpfeln und Spinat verminderte sich der Vitamin C Gehalt gar um bis zu 80%! Angesichts dieser alarmierenden Zahlen ist es gut, zu wissen, dass es Aloe Vera barbadensis Miller gibt. Denn Eisen, Kalzium, Mangan, Magnesium, Zink und Selen: Alle diese lebenswichtigen Stoffe liefert dieses Gewächs.

Eisen ist zum Beispiel unter anderem für die Blutbildung und das Immunsystem besonders wichtig. Kalzium benötigen wir für die Bildung der Knochen und  Zähne. Unentbehrlich ist dieser Stoff auch für unsere Blutgerinnung, die Reizleitung in Muskeln und Nerven sowie die Blutdruck- und Herzschlagregulierung. Mangan ist bei Entgiftungsvorgängen des Körpers nützlich sowie für den Aufbau der Knochen, Sehnen und des Bindegewebes von großer Bedeutung.  Selen bewahrt die Zellen des Menschen vor der Zerstörung durch freie Radikale, deren Bildung durch Stress, Rauchen und Umweltbelastungen besonders gefördert wird. Darüber hinaus stärkt dieses Spurenelement die Widerstandsfähigkeit gegen Infekte. Auch Zink schützt vor Schäden durch freie Radikale und stärkt das Immunsystem des Menschen. Es fördert darüber hinaus die Wundheilung und sorgt für schöne Haut, stabile Fingernägel und glänzende Haare. Magnesium schließlich aktiviert sage und schreibe 300 verschiedene Enzyme, schützt vor Herz- und Blutgefäßerkrankungen, dämpft die Erregbarkeit von Muskeln und Nerven und ist für den Zahn- und Knochenaufbau wichtig. Vor allem dann, wenn Sie in besonderem Maße Stress ausgesetzt sind, ist Magnesium DAS „Anti- Stress- Mineral“, das Sie bei Belastungen vermehrt benötigen. 

Und die Vitamine?

Im Vergleich zu vielen Gemüse- und Obstsorten liefert Aloe Vera nur geringe Mengen an Vitaminen. Dennoch stellen diese lebensnotwendigen Substanzen zu den anderen Wirkstoffen der Aloe Vera eine wertvolle Ergänzung für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden dar. Beginnen wir mit

Vitamin B1:

Es wird für die Gewinnung der Energie sowie die Arbeit der Muskeln und Nerven benötigt. Bereits ein kleines Defizit in der Versorgung kann uns reizbar machen und zu körperlicher Schwäche führen.

Vitamin B2:

Dieses brauchen wir für die Entgiftungsprozesse, für die Bildung roter Blutkörperchen und für eine gesunde Haut.

Vitamin B6:

Einige Enzyme, auch Proteine genannt, enthalten noch einen kleineren Anteil an Nichtproteinen. Diese nennt der Experte „Coenzym“. Um ein solches handelt es sich auch bei Vitamin B6. Es ist ein Coenzym einer Reihe wichtiger Enzyme des Aminosäure-Stoffwechsels, vor allem der Leber.

Welche Vitamine Sie sonst noch in diesem Liliengewächs erwarten können, lesen Sie in Teil 3 unserer Ausführungen über Aloe Vera barbadensis Miller!

 

[Weiter gehts zu Aloe Vera - die Kaiserin der Pflanzen Teil 3]

[Hier gibts eine Auflistung unserer Aloe Vera Produkte]

 

Für diesen Artikel sind möglicherweise auch folgende Begriffe relevant:

 

  • aloe vera stärkung

  • aloe vera immunsystem

  • aloe vera kaiserin

  • aloe vera pflanze

  • aloe vera knoblauch

  • lr aloe vera

  • aloe vera gel

  • aloe vera trinken

  • aloe vera trinkgel

  • aloe vera pflanze

 

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.